Scheinwerfer-Leuchtmittel: LED statt Halogen / Erfahrungen?

Beleuchtung, Türen, Fenster und Lackierung

Scheinwerfer-Leuchtmittel: LED statt Halogen / Erfahrungen?

Beitragvon made.89 » Samstag 26. Januar 2019, 00:04

Wer bereits gute oder schlechte Erfahrungen mit einem modernen LED Leuchtmittel gemacht haben, darf gerne seine Erfahrung mit seinem Produkt mit uns teilen.
Ich bin momentan auf der Suche nach einer Möglichkeit, meine Abblendscheinwerfer mit kleinerem Aufwand zu verbesssern.
Derzeit habe ich GE Extra Life verbaut, die ein guter Kompromiss aus Haltbarkeit, Stromverbrauch und Lichtausbeute dastellen sollen.
Allerdings befriedigt mich das Ergebnis noch nicht.

Viele bestellen sich für 10-15€ zwei Birnen bei der großen chinesischen Handelsplatform - aber lohnt sich das? Immerhin kann man dafür ein Knöllchen kassieren, da so gut wie kein LED Leuchtmittel eine Straßenzulassung für deutesche Gefilde besitzt.
Aber diese Diskussion kann andernorts eröffnet werden - mir geht es um positive und negative praktische Erkenntnisse.
Dass man seinen Dichtungsdeckel bearbeiten muss - das kann man vorhersehen.
Wenn aber die Elektronik unzufrieden ist oder die Ausleuchtung katastrophal ist, dann geht es nur mit Erfahrungswerten.

Danke für konstruktive Beiträge.
Laguna II Phase II 2.0 dCi Grandtour (134k km -)
Laguna II Phase II GT 2.0 dCi FAP (134k -194k km)
Helfe (im Landkreis Mittelsachsen) gerne mit meiner Diagnosesonde mit CLIP für z.B. RDK einlesen - OBDII Leistungsmessung - Elektroniktest - Fehler auslesen ...
max. 217 PS / 509 Nm [Chip] / 6,6 l/100km
Benutzeravatar
made.89
Lichthupe
Lichthupe
 
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 18:35

Re: Scheinwerfer-Leuchtmittel: LED statt Halogen / Erfahrung

Beitragvon Stefan84 » Samstag 26. Januar 2019, 09:06

Ich kann jetzt nicht direkt für den 2er sprechen, aber:
ein Arbeitskollege von mir hat in seinem Opel Adam auch LED nachgerüstet, gibt es original ja auch nur mit Halogen. Welchen Typ er genau verbaut hat kann ich dir aber nicht sagen.

Von der Ausleuchtung her sind die fast genauso gut wie die Serien- LED-Scheinwerfer von meinem Megane GT, sind auch richtig schön weiß. Nur leider haben sie einen derben Nachteil für alle die vor ihm fahren oder ihm entgegen kommen:
Die LED blenden durch die Reflektionsscheinwerfer so derbe schlimm, dass man als Gegenverkehr selbst KAUM was sieht. :shock: Als wie wenn du in einen Flutlichtmasten schaust.

Und man darf nicht vergessen: ist die Straße trocken hast du bestes Licht. Ist sie aber feucht/nass, kannst du auch mit Standlicht fahren, das ist dann genauso hell bzw. dunkel. Aber das haben alle LED-Scheinwerfer, eben durch die Lichtfarbe ;)
Megane IV GT Grandtour TCe 205 EDC iron-blau
Clio IV 0,9 TCe 90 Limited perlmutt-weiß

Laguna 2 Ph. II GT GT, curacao-blau mit ABSOLUT voller Hütte
Laguna 2 Ph. 2 Turbo Initiale Paris
Laguna 2 Ph. 1 1,8 16V Privilege
Laguna 1 Ph. 2 1,6 16V Concorde
Laguna 1 Ph. 1 1,8 8V Concorde RT
Benutzeravatar
Stefan84
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6069
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 00:13
Wohnort: Thüringen

Re: Scheinwerfer-Leuchtmittel: LED statt Halogen / Erfahrung

Beitragvon STS-Flame » Samstag 26. Januar 2019, 13:02

Ich kann dir leider auch keine eigene Erfahrungen mitteilen.
Ich liebäugle zwar auch mit so was, aber wegen der Unzulässigkeit lass ich die Finger davon.

Du kannst ja auf dem YouTube-Channel "Headlight Revolution" dich informieren. Ist zwar ein amerikanischer Kanal, aber sie machen gute Vergleiche mit Lichtkegel, Ausleuchtung und Lux-Meter
Gruß Stephan

Mitsubishi Lancer, Sport, 2.0 16V, BJ 2005

Laguna I Ph II, 1.6 16V Concorde, BJ 1999 (verkauft)
http://www.laguna-forum.de/phpbb/viewtopic.php?f=28&t=1649
Benutzeravatar
STS-Flame
Lagunaseelsorger
Lagunaseelsorger
 
Beiträge: 5209
Registriert: Sonntag 20. Juli 2008, 11:00
Wohnort: Wachau

Re: Scheinwerfer-Leuchtmittel: LED statt Halogen / Erfahrung

Beitragvon Laggi2007 » Samstag 26. Januar 2019, 15:07

Ich rate dringends von diesen LED-Abblendlichtlampen ab, wie meine Vorredner auch.
Erstens sind diese Illegal und zweitens blenden diese extrem andere Verkehrsteilnehmer.

Ich habe mich vor einigen Jahren mit diesem Thema lange auseinander gesetzt.
Es gibt Leuchtmittel die angeblich ein E-Prüfzeichen besitzen sollen und erlaubt wären.
Der Preis für ein so eine Lampe lag um die 100€.
Da mir das damals zu teuer war, ließ ich die Finger davon. Zu meinem Glück.
Die "vergebenen" E-Prüfzeichen sind gefälscht.

Ich fahre seither mit Phillips Leuchtmitteln und bin bestens damit unterwegs.
Klar, Lebensdauer ist recht gering, aber die Lichtausbeute ist umsohöher.

Phillips WitheVision und X-tremeVision habe ich bisher verwendet.
Die X-tremeVision finde ich bisher ganz gut.

Über die Racing-Vision habe ich bisher nur gelesen das diese nochmal 20% besser sein sollen als die X-tremeVision.
Diese werd ich als nächstes testen.
Laguna II Phase 2 Grandtour Dynamique
2.0 Liter 16V 135 PS
Bild
Laggi2007
Boxenluder
Boxenluder
 
Beiträge: 644
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 23:07

Re: Scheinwerfer-Leuchtmittel: LED statt Halogen / Erfahrung

Beitragvon Stefan84 » Sonntag 27. Januar 2019, 12:50

Laggi2007 hat geschrieben:Über die Racing-Vision habe ich bisher nur gelesen das diese nochmal 20% besser sein sollen als die X-tremeVision.


Kann ich dir nicht empfehlen, hatten wir im Clio getestet. Waren im Vergleich zu den Osram Cool Blue Intense keinen Ticken besser, eher im Gegenteil. Ich fand das Licht von der Ausleuchtung her einiges schlechter als die CBI. ;)
Megane IV GT Grandtour TCe 205 EDC iron-blau
Clio IV 0,9 TCe 90 Limited perlmutt-weiß

Laguna 2 Ph. II GT GT, curacao-blau mit ABSOLUT voller Hütte
Laguna 2 Ph. 2 Turbo Initiale Paris
Laguna 2 Ph. 1 1,8 16V Privilege
Laguna 1 Ph. 2 1,6 16V Concorde
Laguna 1 Ph. 1 1,8 8V Concorde RT
Benutzeravatar
Stefan84
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6069
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 00:13
Wohnort: Thüringen

Re: Scheinwerfer-Leuchtmittel: LED statt Halogen / Erfahrung

Beitragvon Paseman » Sonntag 10. Februar 2019, 17:02

Mit LED Nachrüstlampen bist du immer im Nachteil. Sei es von der Farbtemperatur, die kälter ist und somit das Licht von der Umgebung spätestens bei Nässe sehr stark absorbiert wird, oder vom Preis.
Von der Legalität komplett zu schweigen, da es egal ist ob die ein E-Prüfzeichen haben oder nicht. Dein Scheinwerfer hat seine Zulassung nur mit Glühfadenlampen und mit LED erlischt diese. Die Bußgelder dafür sind zu Recht auch nicht ohne.

Die einzig sinnvolle Option ist, sich für nicht mal 25€ die Osram Nightbreaker Laser 2. Generation ("+150%" von was auch immer) zu holen und die zu verwenden.

Es gibt übrigens eine kleine Faustregel bei Lampen. Entweder hell oder langlebig. Beides zusammen funktioniert technisch nicht.
Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT mit Grundausstattung in Glacier-Blau
Fahrzeugstatistik:
- Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)
Benutzeravatar
Paseman
Lagunafreak
Lagunafreak
 
Beiträge: 481
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 13:30
Wohnort: Erfurt


Zurück zu Karosserie & Mechanik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast