Anderen Motorcode mit Clip umprogrammieren?

Motor & Elektronikprobleme etc.

Anderen Motorcode mit Clip umprogrammieren?

Beitragvon Denvia » Donnerstag 8. August 2019, 18:44

Huhu,

so nachdem ich meine Vorstellung geschrieben hab wag ich mich an die Fragen zu meinem Laguna. Erstmal noch die wichtigsten Daten zum Auto:
Laguna 2 Phase 2 GT
Baujahr ende 2005
204PS Turbo Benziner
Schlüsselnummern: 3333 AEN

Hoffe die Daten reichen erstmal. Nun zu meinem Problem. Als meine Frau mit dem Wagen unterwegs war fing er vorne rechts leicht zu qualmen an und es stank nach Gummi. Sie fuhr rechts ran und hat in gleich ausgemacht. Dann hat Sie den ADAC geholt und unser Auto zu uns schleppen lassen. ADAC meinte Keilriemen gerissen. Nix schlimmes dachte ich. Neuen Riemen bestellt und als der da war kam das böse erwachen. Vermutlich war die Riemenscheibe kaputt und wir hatten noch das glück das es den Riemen in den Zahnriemen gezogen hat. OK Motorschaden war angesagt. Das war der Anfang.

Wir finden das Auto echt toll und wissen das er super da steht. Also haben wir uns überlegt was wir tun. Im Netz nachgeschaut und auf einen Werksneuen Komplettmotor gestoßen. Für 2000€ und Turbo, Schwungrad, Einspritzung, Drosselklappe.... dabei und alles neu( OK nicht ganz: wurde nie verbaut war aber lange gelagert). Also entschlossen wir uns dafür den Motor zu kaufen und in ner Privatwerkstatt einbauen zu lassen. Da ich mir erst später das Dialogys zugelegt hatte, zu der Zeit als der Motor gerade eingebaut wurde, bekam ich einen schock. Motorcode stimmt nicht überein. Meiner ist laut Dialogis ein F4R 784 und wir haben jetzt nen F4R 886. So lange rede kurzer Sinn: Kann ich mit Can Clip die Steuergeräte auf den neuen Motor umprogrammieren? Laut Dialogys sind die gleichen Steuergeräte verbaut. Ich kann gerade noch nicht mit dem Clip Can rein weil ich noch auf Teile für die hintere Bremse warte und diese halb zerlegt ist. Ich wollte nur schon mal im voraus nachfragen ob das Umprogrammieren evtl. möglich ist. Unsere Renault Werkstatt konnte mir keine Auskunft dazu geben weil die glaub nicht mein Problem verstanden haben. Bitte keine Antworten wie: Für das Geld hättet ihr doch nen anderen kaufen können. Aber bei dem wissen wir halt wie er da steht und was schon gemacht wurde. Ausserdem gefällt er uns so gut und für uns ist ein Auto mehr als nur ein Gerät womit man von A nach B kommt.

Meiner Meinung nach müsste es funktionieren, bin mir aber unsicher und weiß auch nicht was alles umprogrammiert oder neu angelernt werden muss.

LG
Dennis
Laguna 2 Grandtour GT 204PS BJ2005
Denvia
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 14:22

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon kitt2011 » Freitag 9. August 2019, 06:10

Ist es ein F4R oder ein F4RT? Weil das T hinten steht für turbo Motor.
Meiner meinung nach dürfte es da keine Probleme geben da der Block der gleiche ist (F4RT).
Was die nummern danach bedeuten weiß ich nicht genau, denke aber es geht um die Anbauteile.
Bei problemen würde ich die Drosselklappe vom alten Motor einbauen und nochmal testen.
Benutzeravatar
kitt2011
Waschstraßendauergast
Waschstraßendauergast
 
Beiträge: 132
Registriert: Donnerstag 6. April 2017, 07:23
Wohnort: Göttingen

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon Stefan84 » Freitag 9. August 2019, 09:34

Der 2.0 Liter im Laguna 2 GT hat einen Turbo, sollte also der F4RT sein ;)
Ich würde jetzt auch mal vermuten dass es keine großen Probleme beim Umbau geben wird, zumal alle Anbauteile ja dabei sind. Ausschließen kann ich es naztürlich aber auch nicht zu 100%.
Megane IV GT Grandtour TCe 205 EDC iron-blau
Clio IV 0,9 TCe 90 Limited perlmutt-weiß

Laguna 2 Ph. II GT GT, curacao-blau mit ABSOLUT voller Hütte
Laguna 2 Ph. 2 Turbo Initiale Paris
Laguna 2 Ph. 1 1,8 16V Privilege
Laguna 1 Ph. 2 1,6 16V Concorde
Laguna 1 Ph. 1 1,8 8V Concorde RT
Benutzeravatar
Stefan84
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6069
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 00:13
Wohnort: Thüringen

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon Denvia » Freitag 9. August 2019, 17:05

Danke für die Antworten. Das beruhig mich jetzt erstmal. Naja laut Dialogis zeig es mir nur F4R an. Müsste aber ein F4Rt sein weil im Brief ja auch 150KW angegeben sind. Der neue ist ein F4R(t) 886. Auch mit 150KW. Anbauteile waren ja alle neu dabei bis auf Lichtmaschine, Klimakompressor und Kupplung. Leider hab ich die alten Teile nicht mehr weil ich den alten Motor dort abgeben musste( und es wäre jetzt auch zu weit nochmals da hinzufahren, knappe 700km einfach). Ich berichte auf jedenfall ob ich es hinbekomme. Heute oder morgen werd ich mir Zeit nehmen und mitm Can Clip mal schauen was ich machen kann. Zum Glück kenn ich mich mit Computern und Diagnosegeräten aus. Zur Not muss ich halt bis Anfang September warten, da hab ich bei unserer Renault Werkstatt einen Termin. Ich hoffe allerdings das ich den nicht brauch, da in solchen Fällen die Werkstätten gerne mehr Probieren als nötig. So ist mal meine Erfahrung und ich weiß ja noch wie es war als ich noch als Kfzler gearbeitet habe.
Wünsche allen noch ein schönes Wochenende.
Grüße
Dennis
Laguna 2 Grandtour GT 204PS BJ2005
Denvia
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 14:22

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon Denvia » Montag 12. August 2019, 19:17

So heute mal mit Clip ein bisschen probiert was man damit machen kann. Fehler werden keine angezeigt. Trotzdem läuft der neue Motor nicht so wie er soll. Im Leerlauf ruckelt er sehr lange und braucht auch sehr lange um die Leerlaufdrehzahl korrekt zu halten. Auch nimmt er ja das Gas kaum bis gar nicht an. Bei Vollgas geht die Drehzahl runter. Nur wenn man vorsichtig wenig gas gibt läuft er schön ruhig bis ca 3500 Umdrehungen und dann geht die Drehzahl wieder in die Knie. Kaum im Leerlauf ruckelt er und braucht wieder ewig den Leerlauf richtig zu regeln. Mein Mechaniker hatte schon die Einspritzdüsen in Verdacht, da diese ja schon sehr lange in dem Neuen Motor verbaut sind und diese evtl. von Kraftstoffresten verharzt/verklebt sind. Der Verkäufer bestätigte jetzt auch, das der Motor gute 10 Jahre gelagert war. Ich habe Ihn aus Holland. Ist eine Firma die neue Werksmotoren und Motoren mit wenig Laufleistung verkaufen (ziemlich Groß und haben alle möglichen Motoren: von klein bis zu Lambo oder Ferrari Motor). Ach noch was: wenn er kalt ist ist der Leerlauf noch schlimmer und die Abgase riechen stark nach Benzin. Denke das er da viel zu fett läuft oder die Einspritzventile nicht sauber einspritzen.
Oder ich muss das Einspritzsteuergerät neu programmieren. Allerdings fragt mich das Clip dann nach der Technischen Spezifikation des Fahrzeuges(glaub ein 10-14 langer Code) und ich hab keine Ahnung was damit gemeint ist. Auf dem Zettel wo am neuen Motor dran war (ist abgegangen aber behalte ich bei meinen Unterlagen) ist ein 10-stelliger Zahlencode drauf aber ob das die Technische Spezifikation ist? Sieht eher wie ne Teilenummer aus aber im Dialogys find ich dazu nichts.( Die Nummer lautet: 8200543382). Neue Einspritzdüsen sind jedenfalls bestellt. und ich werde weiter berichten falls ich die Lösung finde.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.
Laguna 2 Grandtour GT 204PS BJ2005
Denvia
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 14:22

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon Laggi2007 » Montag 12. August 2019, 21:31

Ich könnte mir vorstellen das die Drosselklappe evtl. neu angelernt werden muss.
Kannst du das mit Clip bewerkstelligen?

Wenn er nach Benzin riecht, dann zündet er wohlmöglich nicht richtig.
Sollte da aber kein Fehler im Boardcomputer erscheinen ist wohlmöglich auch die Lambdasonde schuld.
(Bei mir war mal das Kabel einer Zündspule ab, da roch es nach Benzin ausm Auspuff, Motor lief wie so wie du es beschreibst, da kam aber nach 2 min eine Fehlermeldung im Boardcomputer)

Versuch mal folgendes:
Starte den Motor und ziehe ein Kabel an einer Zündspule ab.
Probiere alle durch...

Theoretisch sollte folgendes passieren:
Motor ruckelt.. Du ziehst ein Kabel ab und Motor ruckelt stärker oder geht sogar aus...
Wieder dran stecken und ggf. Motor wieder starten.
Gibt es aber bei einer der Vier Zündspulen keine Änderung (also Motor ruckelt wie bisher) so hast du nun entweder eine defekte Zündspule oder defekte Zündkerze vor dir...
Das zumindest würde das unverbrannte Benzin erklären.
Laguna II Phase 2 Grandtour Dynamique
2.0 Liter 16V 135 PS
Bild
Laggi2007
Boxenluder
Boxenluder
 
Beiträge: 644
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 23:07

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon kitt2011 » Dienstag 13. August 2019, 06:00

Vermute auch erstmal die Lambdasonde. Zieh bei beiden den Stecker ab und starte den Motor und schaue wie er nun läuft.
Kannst du ein Video machen?
Die Nummer (82...) ist eine Teilenummer.
Du musst in Clip in jedem Steuergerät in die Diagnose reingehen und alle gespeicherten Werte die angelernt wurden sind löschen.
Benutzeravatar
kitt2011
Waschstraßendauergast
Waschstraßendauergast
 
Beiträge: 132
Registriert: Donnerstag 6. April 2017, 07:23
Wohnort: Göttingen

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon Denvia » Donnerstag 15. August 2019, 19:56

Erstmal danke für eure Antworten. Ich war die letzten Tage weg und konnte erst heute wieder ans Auto. Ich hab das Can Clip V178. Funktioniert wunderbar.
Ich hab heut mal alle Speicherungen gelöscht die ich löschen konnte und soweit alles wieder initialisiert, leider besteht das Problem immer noch, obwohl der Leerlauf besser geworden ist. die vordere Lambdasonde ist neu. Beide regeln soweit ich es im Can Clip bei den Livedaten rauslesen konnte. Drosselklappe ist auch neu angelernt. Die Werte sind im Steuergerät im Sollbereich und auch beim Fahrpedal zeigt es an das beide Potis gehen. Leerlaufstellung und Vollgasstellung stimmen auch überein mit der Drosselklappe.

Ich hab mal im Dialogys die Motoren verglichen. Drei Unterschiede konnte ich feststellen und deshalb denke ich das das ECU neu auf den Motor programmiert werden muss, weil dieser ein anderes Gemischkennfeld hat. Als erstes ist mir aufgefallen das der F4R 784 eine Verdichtung von 9:1 hat und der F4R 886 9,5:1. Zweiter Unterschied sind die Einspritzdüsen: der 784er hat die gleichen wie der Megane RS (Einspritzdüse NA12 Teilenummer 82 00 511 099), der 886er hat diese: Einspritzdüse TA12 Teilenummer 82 00 058 379.
Als letztes noch der Turbo: 784er : Turbolader ZA12 Teilenummer 77 01 478 862 und der 886er: Turbolader PA12 Teilenummer 77 01 478 861:

Deshalb denk ich das mit dem umprogrammieren. Leider kann man es selber mit dem Can Clip nicht machen, Trotz reprog CD. Ich hatte es gehofft aber man brauch ja die Technische Spezifikation des Fahrzeugs dafür und die bekommt glaub nur ein Renault Händler. Ich werde mal bei Renault Deutschland anrufen. Vielleicht können die mir noch helfen oder wenigstens dabei helfen das mich meine Renault Werkstatt nicht abzocken will und wirklich nur das nötigste macht. Selber werde ich am WE noch ein bischen probieren. und nächste Woche mal bei einer anderen Renault Werkstatt vorbeifahren. Vllt. habe die früher Zeit danach zu schauen als meine sonstige Werkstatt.

Euch bin ich sehr dankbar und wenn jemanden sonst noch was einfällt: Bitte her damit. Bin über jeden Tip dankbar.

Grüße
Dennis
Laguna 2 Grandtour GT 204PS BJ2005
Denvia
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 14:22

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon Paseman » Freitag 16. August 2019, 13:02

Wende dich doch einfach man an das Renault Autohaus Fahrbach in Bad Mergentheim. Du kommst doch aus der Ecke. Die können dir garantiert weiterhelfen.
Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT mit Grundausstattung in Glacier-Blau
Fahrzeugstatistik:
- Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)
Benutzeravatar
Paseman
Lagunafreak
Lagunafreak
 
Beiträge: 481
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 13:30
Wohnort: Erfurt

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon Denvia » Dienstag 20. August 2019, 22:26

Hallo,
ich melde mich mal wieder. Am Zustand des Autos hat sich nix geändert. Ich hab auch mal beim Renault Autohaus Fahrbach angerufen. Auf die schnelle konnte mir nicht geholfen werden aber er wollte zurückrufen wenn er was herausgefunden hat.
Was mich tierisch aufregt ist das anscheinend bei uns in der nähe es keine kompetente Renault Werkstatt gibt. Ich war gestern nochmals in meiner Werkstatt bei einem anderen Meister und habe ihm mein Problem geschildert. Er hatte dann heute auf unseren AB gesprochen. Er meinte er bräuchte das Steuergerät vom Spenderfahrzeug sonst würde es nur Probleme geben. Da merkt man mal wieder wie die einem zuhören. Ich hatte ausdrücklich gesagt das es ein Werksneuer Motor ist der noch nie verbaut war. Heut hab ich mal wieder im Dialogys gestöbert und die Komplette Diagnoseanleitung vom Sagem S3000 Steuergerät sowie die NT 3585A "Verfahren zur Neuprogrammierung und Kalibrierung des Steuergeräts" ausgedruckt und durchgelesen. Laut der NT müssen die sich nur bei der Techline den Code für die technische Spezifikation des fzg. vom neuen Motor geben lassen und dann damit das Steuergerät Neuprogrammieren. Mir kommt es aber so vor als ob die nur zu faul sind danach zu schauen bzw. sich mit der Techline in Verbindung zu setzten. Ich Möchte nur wissen was die machen wenn mal jemand mit einem kaputten Steuergerät vorbeikommt(z.B. wegen Wasserschaden oder so). Sagen die dann:" Tut uns leid, Ihr Auto ist Schrott !! Sie müssen ein Neues kaufen."
Sorry wenn ich mich grad ein wenig darüber auskotzt aber ich bin echt genervt. Ich arbeite jetzt seit guten 15 Jahren nicht mehr als Kfzler (und bin im Moment auch froh darüber wenn ich die vorgehensweise in manchen Werkstätten sehe) und für mich ist klar was gemacht werden muss. Und die stellen sich so an. Komischerweise mit allen wo ich mich darüber unterhalte, verstehen es und kapieren auch was gemacht werden muss(meiner Meinung nach). Und das beste noch zum Schluß: Mein Vater hat heut noch bei einer anderen Renault Werkstatt angerufen und die meinten zu Ihm dann ganz entsetzt:" Wir können im Steuergerät nix programmieren!"
Ich werde euch natürlich weiterhin berichten, höchstens es geht euch auf den Keks.
bis bald
Dennis
Laguna 2 Grandtour GT 204PS BJ2005
Denvia
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 14:22

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon Stefan84 » Mittwoch 21. August 2019, 02:10

Auf den Keks geht es uns mal gar nicht, also berichte bitte ruhig weiter wie es weiter geht und ob dir letztendlich doch noch jemand helfen konnte und wollte :DAUMEN:
Megane IV GT Grandtour TCe 205 EDC iron-blau
Clio IV 0,9 TCe 90 Limited perlmutt-weiß

Laguna 2 Ph. II GT GT, curacao-blau mit ABSOLUT voller Hütte
Laguna 2 Ph. 2 Turbo Initiale Paris
Laguna 2 Ph. 1 1,8 16V Privilege
Laguna 1 Ph. 2 1,6 16V Concorde
Laguna 1 Ph. 1 1,8 8V Concorde RT
Benutzeravatar
Stefan84
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6069
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 00:13
Wohnort: Thüringen

Re: Anderer Motorcode mit Clip umprogramieren?

Beitragvon MaxMustermann » Mittwoch 21. August 2019, 06:03

Ohne jetzt wirklich alles gelesen zu haben: hat der Laguna mit dem „neuen“ Motor werkseitig das gleiche Steuergerät?
Ganz unrecht hat die Werkstatt nicht - man kann zwar Steuergeräte programmieren (bzw. Bespielen, wirklich programmieren ist’s ja nicht).
Der Softwarestand wird aber automatisch über die VIN gezogen ... in wie gern Techline da hilft, mag ich zu bezweifeln.
Von daher kann es wirklich ein gängiger weg sein, einen Steuergerätesatz von einem Fahrzeug mit dem richtigen Moror zu suchen.

VG
MaxMustermann
Autobahnraser
Autobahnraser
 
Beiträge: 215
Registriert: Dienstag 8. April 2014, 14:39


Zurück zu Motor, Getriebe, Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste