Motor nagelt wie ein Diesel

Motor & Elektronikprobleme etc.

Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon JoJo » Freitag 19. Januar 2018, 08:40

Moin
Ich bin neu hier und hab da ein Problem !
Ich hab mir ein Laguna zugelegt, leider hab ich jetzt das Problem,
das wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist fängt er an zu Nageln wie ein Diesel
ab ca. 1800 U/min ist es nicht mehr zu hören!

Hab schon div. Foren durchforstet und bin jetzt völlig durch den Wind :KOPF:
der eine sagt das wäre der Nockenwellenregler/Sensor der andere sagt das der
Motor F4P2 kein Regler/ Sensor hat und das es über den OT Sensor am Getriebe
gesteuert wird , wiederum ein anderer behauptet es wären die Ventile :idea:
ich hab mittlerweile nicht mehr was ich denken soll ....bähhh
kann man das irgendwie testen ob der kaputt ist,oder wie auch immer ?

Kann mir da jemand weiterhelfen ?

Laguna 2 1,8 L (121 PS) Bj.2001
Motor F4P2
JoJo
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 08:19

Re: Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon Laggi2007 » Freitag 19. Januar 2018, 10:31

Hallo und herzlich Willkommen.

Erstens, du musst dich erstmal beruhigen und tief durchatmen.
Ist das von Anfang an wo du den Wagen bekommen hast oder erst passiert!?
Letzter Zahnriemenwechsel war?

Es gibt mehrere Ursachen die den Motor nageln lassen.
Der Zahnriemen kann eine Raste gehüpft sein sodass die Ventilsteuerzeiten sich verändert haben.
Das Nockenwellenverstellerrad (sofern er das besitzt, bin mir grad nicht sicher) kann defekt sein.

Verrätst du mir aus welcher Ecke du kommst?
Vielleicht ist es nicht weit und Ich kann dir vor Ort helfen...

Grüße
Laguna II Phase 2 Grandtour Dynamique
2.0 Liter 16V 135 PS
Bild
Laggi2007
Boxenluder
Boxenluder
 
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 23:07

Re: Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon Sheep0141988 » Freitag 19. Januar 2018, 10:52

Hallo hab das gleiche Problem. Motor klingt wie nen Diesel wenn er warm ist.
Hab nen 1.8 16V 88kw/120ps
Hab das Auto noch nicht so lange, war aber schon seit ich ihn hab so.
Zuletzt geändert von Sheep0141988 am Freitag 19. Januar 2018, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Sheep0141988
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 10:30

Re: Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon STS-Flame » Freitag 19. Januar 2018, 13:00

Der F4P hat ab dem Laguna 2 die Nockenwellenversteller (erkennbar am el. Ventil hinterm Öleinfüllstutzen)
Gruß Stephan

Mitsubishi Lancer, Sport, 2.0 16V, BJ 2005

Laguna I Ph II, 1.6 16V Concorde, BJ 1999 (verkauft)
http://www.laguna-forum.de/phpbb/viewtopic.php?f=28&t=1649
Benutzeravatar
STS-Flame
Lagunaseelsorger
Lagunaseelsorger
 
Beiträge: 5170
Registriert: Sonntag 20. Juli 2008, 11:00
Wohnort: Wachau

Re: Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon JoJo » Freitag 19. Januar 2018, 18:11

Danke
So weit bin ich da auch schon. (gefunden)
möchte aber gerne wissen wie lange man damit noch fahren kann ?
kann man den irgendwie testen, ohne der Renault Obrigkeit einen neuen Ferrari zu Sponsoren?

LG :roll:
JoJo
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 08:19

Re: Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon Fred59 » Mittwoch 7. Februar 2018, 07:33

Mach doch gleich einen Zahnriemenwechsel. Und dabei kontrollierst Du, ob die Nockenwellen die richtige Position haben und wichtig auch die Kurbelwellenposition dazu passt. Dabei erkennst Du, ob da was verdreht oder übersprungen war.
Lange fahren würde ich nicht mehr damit. Wenn die Fehlerursache wirklich hier liegt, dann kann jeder Motorstart der letzte gewesen sein.
Laguna1 Ph. 2 2.0 16V F4R Concorde
Twingo1 1.2 D7F Enjoy
Benutzeravatar
Fred59
Polizeiverarscher
Polizeiverarscher
 
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 14:34
Wohnort: Neugersdorf

Re: Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon dash_rendar » Montag 9. April 2018, 22:47

Ich bin nu ma frech... :

Warte einfach noch ein wenig ab, dann gebe ich Dir die Nummer von dem Verschrotter, der meinen Laggi2 "kostenlos" verschrottet hat. Reicht als Antwort?
Es wird Dir KEINER eine Aussage zu der Langlebigkeit Deines Zahnriemens geben, der sich die Hose nicht mit einer Kneifzange zumacht... Ich kann mich nur dem Vorschreiber anschließen...
Wechsel den Zahnriemen oder lasse ihn wechseln, was in diesem Falle sogar besser ist, denn i.d.R. wird eine Werkstatt, die wat auf sich hält, nochmals die NW und andere Mitnehmer des Riemens überprüfen und ggf. einstellen.

Wie geschrieben... Das Angebot mit der Rufnummer steht ;-)
CYA
#EOT
dash_rendar
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 23:18

Re: Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon Tinkerbell » Sonntag 2. September 2018, 11:43

Hallöchen!

Kurz und knapp: Der Zahnriemen bei diesem F4P Motor soll ersetzt werden bei 6 Jahren und/oder etwa 60.000 Km. Was eben als erstes eintritt.
Dein Nageln beim 1.8er ist mehr oder weniger normal, da der Nockenversteller defekt ist. Es gibt nur einen und der ist auf Einlass-Seite.
Das Nageln im Leerlauf ist das erste Anzeichen dafür, dass dieser den Geist aufgibt und wirklich bald gewechselt werden soll.
Dieses Nageln tritt übrigens nur dann auf, wenn das Motoröl warm ist. Geschieht dies bereits im kalten Zustand: Ab in die Werkstatt und reparieren lassen!
Renault empfiehlt bzw. soll angeblich inzwischen vorgeben, bei jedem Zahnriemenwechsel diesen mitzutauschen. Kostet nicht die Welt als OE-Teil. (130-150 Euro in etwa)

Akuter Leistungsverlust (egal ob mit oder ohne Nageln), wie z.B. bei Vollgas kaum aus den Puschen kommend, ist es zu 99% das Steuerventil für Nockenwellenverstellung (82 00 831 629).
Bitte gleich mittauschen: Dichtung für Nockenwellenversteller (77 00 106 385) für etwa 10 Euro.
Habe selbst das adäquate Pendant von FEBI gekauft (etwa 90 Euro), weil es das einzige Pendant ist, das auch passt. Die billigen für um die 50 Euro passen nicht im geringsten und lassen Öl an den Seiten der Dichtung durch.
Ganz toll ist das dann, wenn man auf der Autobahn einen Schrecken bekommt, weil es sehr stark nach verbranntem Öl riecht und das verbrannte Öl auf dem Abgaskrümmer abraucht, wie es in meinem Fall gewesen ist.
Du kannst auch das original Ersatzteil aus Polen bekommen. Dort kostet es mit Stand Sept.`18 etwa 80 Euro, plus Versand. (google: moto dynamic)

Also, wie Du sehen kannst, ist es auch bei "uns" so und Du kannst mit Deinem "Problem'chen" noch eine Weile fahren.
Aber beim nächsten Zahnriemenwechsel beachten den Nockenversteller zu tauschen und darauf Acht geben, dass das Nageln nur im warmen Zustand bleibt. Wenn es wie gesagt auch im kalten passiert, solltest Du wirklich umgehend in die Werkstatt.

Sei lieb von mir gegrüßt,
Tinkerbell
Mein geliebtes Bärchen: Renault Laguna 2 Grandtour, Bleu Odyssée, Bj. 2003, Phase 1, 88 Kw/120 Ps, F4P 774, JR5.
Benutzeravatar
Tinkerbell
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 05:22

Re: Motor nagelt wie ein Diesel

Beitragvon kfzbolzen » Donnerstag 6. Dezember 2018, 20:48

Hallöchen zusammen, hatte ebenfalls das Nagel Problem - habe Zahnriemen und auch das Nockkenwellen rad ersetzt und siehe da er schnurrt wieder ganz normal -- kosten zusammen ca 450,00€.
VG
kfzbolzen
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 10. Mai 2012, 21:02


Zurück zu Motor, Getriebe, Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste