Kaufberatung GT 2.0dci

Empfehlungen, Beratungen, Erfahrungen ...

Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon BlueLion205 » Donnerstag 4. April 2019, 03:23

Hallo!
Wie mein Benutzername schon sagt, komme ich aus der Löwenecke, mein 205 steht in der Garage und darf bei schönem Wetter raus. Im Alltag fahre ich gerade einen Jaguar X-Type 2.1 V6, der aber wegen mieser Qualität und hohen Verbrauchs weg soll. Eigentlich sollte der Neue ein 308 werden. Eine Probefahrt im 1.6hdi war allerdings nicht ganz überzeugend.
Gestern habe ich spontan eine Probefahrt in diesem Laguna GT gemacht und ich muss sagen: Ich bin angefixt! Tolles Fahrverhalten, schöner Motor mit ausreichend Leistung, bequeme Sitze und die Allradlenkung weiß zu gefallen. Scheckheft ist lückenlos und immer bei Renault geführt. Zu dem Preis würde der Händler noch einen Satz Winterräder, frischen TÜV und Service und eine Garantie drauf legen. https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =275873201

Allerdings sind mir ein paar Dinge aufgefallen: Der Motor schien im Leerlauf recht stark zu vibrieren. Sobald ein bisschen Drehzahl drauf war, war alles in Ordnung. Das hatte ich auch dem Händler gesagt. Er hat es sich angeschaut, aber als er den Motor gestartet hat, lief er besser. Ich habe kaum Erfahrung mit Dieseln dieses Alters. Ist das normal? Im schlimmsten Fall sollte das ja von der Garantie übernommen werden.
Der rechte Rücksitz entriegelt auf Hebelzug, klappt aber nicht selbst. Der muss von Hand umgelegt werden. Ist das ein bekannter Mangel? Letztlich für mich nicht wirklich relevant. Aber der Händler wusste auch nicht auf Anhieb, was da kaputt ist.
Beim Schiebedach quietscht etwas beim Öffnen. Sollte mit einem Spritzer WD40 aber schnell erledigt sein.
Und die Bremsscheiben sehen nicht mehr ganz so doll aus, Beläge sind neu. Der Rost ist eine Sache, das kommt durch die Standzeit und bremst sich frei. Allerdings ist am Rand zu erkennen, dass die Scheiben schon mal dicker waren. Wenn der TÜV motzt, will der Händler sie machen lassen. Allzu lange halten die aber sicher nicht mehr. Hoffe, man erkennt auf dem Bild, was ich meine: https://ibb.co/DfknZnp
Worauf sollte man noch achten? Der Preis scheint angemessen, oder? Bin über jegliche Tipps dankbar! Das wäre mein erster Diesel und mein erstes Auto, das ich zum Teil finanziere. Ist nicht ganz wenig Geld, daher bin ich etwas zögerlich. Beim Jaguar für 1700€ bin ich die Sache entspannter angegangen.
BlueLion205
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 02:44

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon MaxMustermann » Donnerstag 4. April 2019, 05:58

Moin,

Das vibrieren kommt vom oberen hydrolaget bzw. generell verspannten Lagern ... Lager kann man wechseln, ganz weg bekommt man es aber scheinbar nicht. Ist auf jeden Fall bekannt und ungefährlich.
Das Navi ist das Carminat3, da gibt es seit 2013? keine Updates mehr. Das Problem mit der Rückbank kenn ich nicht, Bremsscheiben sehen nicht soo schlecht aus.

Ansonsten: eigentlich ein gutes Auto ohne sehr große Macken (Kleien gibts hier und da). Das wichtigste für den Motor ist regelmäßig (gern öfter als alle 30.000) neues Öl, Steierkette macht i.d.R. bis 250.000km keine Probleme, danach vereinzelt.

Wenn man sucht findet man sicher noch ein billigeres Angebot ... ist aber immer die Frage, wie weit man zum Kauf fahren will und ob man sich traut, privat ohne Garantie zu kaufen. Im Zweifelsfall sind weniger Kilometer nie verkehrt ;)

VG
MaxMustermann
Autobahnraser
Autobahnraser
 
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag 8. April 2014, 14:39

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon BlueLion205 » Donnerstag 4. April 2019, 06:34

Danke für die Antwort! Dass die Vibration ungefährlich ist, ist schon mal beruhigend. Dann kann man also abwarten und es dem Händler nochmal zwecks Garantie vorführen, wenn es stärker wird.
Aktuell bin ich im Jaguar mit einer Navi-CD aus 2006 unterwegs. Da wird das sicher ein Aufstieg sein :D Eine funktionierende Stauumfahrung hat es sicher nicht, oder? Ist aber auch undramatisch, Handy hat man ja sowieso dabei.

Klar, billiger geht immer. Von privat möchte ich in der Preisklasse aber nicht kaufen. Die günstigen von privat haben dann wieder mehr Kilometer runter. Der Händler hat gute Bewertungen bei Google, mobile und Autoscout, ich wohne quasi um die Ecke und der Preis kommt mir fair vor. Da zahle ich lieber ein paar Monatsraten mehr und kann ihm das Ding auf den Hof stellen, falls was ist.

Die Scheiben haben bestimmt einen halben oder ganzen Millimeter Rand. Das hat mich etwas irritiert. Aber wenn du meinst, das geht noch und der TÜV nix sagt, dann sollte das doch passen :)
BlueLion205
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 02:44

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon blizz89 » Donnerstag 4. April 2019, 10:35

Sehr schickes Auto auf jeden Fall. Hat ja fast alles was möglich ist.

Wie oben schon geschrieben hat das Vibrieren wahrscheinlich mit den 4 möglichen Motorlagern zu tun.
Sollte vielleicht der Händler vorher machen.

Ansonsten ist der Preis etwas hoch, vor allem für Stuttgart mit ihren Diesel Fahrverboten :KOPF:

Mit den Scheiben (neu haben die 26mm, Mindestdicke ist 23,4mm, also 2,6mm insgesamt zur Abnutzung), den Vibrationen und dem Navi (besonders bei diesem Modell, BJ. 2012, Karten bis 2012/13 ) hast du bisschen Verhandlungsspielraum.

Viel Erfolg dabei
Renault Laguna III Ph. 1 Dynamique Limousine 2.0 dci 150PS/110kW Bj. 2007
Benutzeravatar
blizz89
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 22:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon Oakie » Donnerstag 4. April 2019, 12:30

Dieser Laguna ist eigentlich, abstrakt gesehen, den aufgerufenen Preis wert - aber:
Im Hinblick auf Stuttgarter Kaufinteressenten und solche aus dem Umland ist mittlerweile ein Euro-4-Diesel unverkäuflich und ein Euro-5-Diesel geht auch nur noch über den Preis weg - daher sollte da noch etwas zu machen sein.
Laguna III Grandtour 2.0 TCe 170 GT Aut., 10/2013
Bis 02/17: Laguna III Grandtour 2.0 dci GT, 02/2010
Benutzeravatar
Oakie
Autobahnraser
Autobahnraser
 
Beiträge: 247
Registriert: Sonntag 3. Februar 2013, 07:26

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon friesenotti » Donnerstag 4. April 2019, 13:51

Hallo,
ich komme auch aus der Nähe von Stuttgart (Nagold) und habe den GT 180DCI 178 Ps.
Auto ist zuverlässig. Motor bekommt bei mir alle max 20tsd. km Ölwechsel. So sollte der einige 100000 Km problemlos laufen.
Dein Rippen-Rillenriemen ist bald fällig (160000 Km oder nach 6 Jahren) kannst du evntl noch machen lassen (ca. 250 Euro) oder lass dir die Bremsscheiben vorn und hinten noch machen (ATE Teile empfehle ich dir). Das könnte man noch aushandeln, dann wäre der Preis ganz gut meiner Meinung.
Grüße, Frank
Laguna 3, DCI 2.0 180 GT , 12/2011,
friesenotti
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2014, 06:32

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon GeorgW » Donnerstag 4. April 2019, 16:57

Ich kann das meiste was hier schon gesagt wurde bestätigen. Auf Garantie würde ich mich nicht verlassen, also erst kaufen, bezahlen und dann rumstreiten.

Vibrationen
Der Motor ist mit zwei Motorlagern aufgehangen und hat oben und unten eine Drehmomentstütze. Ich habe letztens bei 215.000km alles bis auf die untere Drehmomentstütze gewechselt und das Vibrieren ist fast weg. Wobei die Hauptlast und damit Hauptschuld das große Motorlager direkt am Motor (wenn man davor steht links) trägt. Die Flüssigkeit scheint über die Jahre zu "verschwinden" und dann ist die Dämpfungswirkung weg. Das müsste der Händler beim Kauf auf jeden Fall wechseln. Die obere Drehmomentstütze kann man wechseln wenn da Risse am Gummi sind. Der Rest dürfte eine untergeordnete Rolle spielen.

Bremsen
Sehen für mich auch nicht schlecht aus. Qualitätsteile (ATE) gibt es für sehr wenig Geld im Internet.

Navi
Ich würde mich eher nach einem Laguna mit TomTom umschauen. Ich brauche das Navi kaum, ist dann aber trotzdem ärgerlich. Wenn Dir der Laguna gefällt kannst Du dich ja noch weiter umsehen.

Ansonsten sieht der Wagen für mich Top aus und die Ausstattung ist ja nicht schlecht. Allerdings ist die Verarbeitungsqualität unter aller Sau, es wird viel knarzendes Plastik verwendet/zusammengeklickt.

Weitere bekannte Macken sind das die Federn gerne brechen. Habe ich auch schon alle durch. Und die Bremssättel hinten sind bei mir kurz hintereinander defekt gewesen, die innere Mechanik für die Handbremse hat wohl nicht mehr gelöst und dann waren Bremsscheiben und Beläge mit fällig. Gibt es aber auch von ATE günstig im Netz. Ich wechsele immer komplett (Beläge und Scheibe), eben weil es wenig kostet.
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 805
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon BlueLion205 » Donnerstag 4. April 2019, 18:00

Danke euch! Ich fahre morgen auf jeden Fall nochmal beim Händler vorbei und quatsche mit ihm. Vielleicht würde sich anbieten, dass man eine gemeinsame Probefahrt macht, um das Vibrieren zu bestätigen.

Das schlechtere Navi ist für mich kein wirkliches Argument gegen das Auto. Wenn der Rest passt, ist mir das ehrlich gesagt ziemlich egal. Muss ich dem Händler natürlich nicht auf die Nase binden ;) Am Montag hatte ich mir bereits einen blauen GT angeschaut, leider ohne Schiebedach, der aber ziemlich mistig war. Hatte auch das Carminat-Navi. Allradlenkung und Glasdach bringen mir deutlich mehr Lebensqualität.

Danke auch für den Tipp mit dem Rippenriemen. Der wäre fällig, wenn er nicht schon gemacht ist. Werde ich morgen auch ansprechen.
Dass die Kupplung ziemlich spät kommt, ist normal, oder? Kenne ich aus anderen Renaults ähnlich. Packt gut zu und rupft nicht, aber der Pedalweg bis zum Schleifpunkt ist halt länger als bei anderen Autos.

GeorgW hat geschrieben:Ansonsten sieht der Wagen für mich Top aus und die Ausstattung ist ja nicht schlecht. Allerdings ist die Verarbeitungsqualität unter aller Sau, es wird viel knarzendes Plastik verwendet/zusammengeklickt.

Ja, das silbrige Plastik in der Mittelkonsole sieht wirklich billig aus. Auf der anderen Seite sehen die Zierleisten in einem Basis-3er mindestens genauso furchtbar aus. Irgendwo klappert auch was am Armaturenbrett. Das sollte sich aber abstellen lassen. Und im E-Klasse Kombi eines Bekannten klappert seit Jahren das Kofferraumrollo. Die Ergonomie des Innenraums gefällt mir, insbesondere die Klimasteuerung. Damit komme ich gut zurecht.
Zuletzt geändert von BlueLion205 am Donnerstag 4. April 2019, 18:29, insgesamt 1-mal geändert.
BlueLion205
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 02:44

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon semmel1988 » Donnerstag 4. April 2019, 18:15

Also ich mochte das Carminat 3 lieber als mein jetziges R-Link. Es sieht von der Oberfläche besser aus und die Bedienung hat mir mehr zugesagt. Das einzige was negativ ist, das Handschuhfach ist sehr klein durch den Navi-Rechner.
Renault Laguna III Grandtour GT ENERGY dCi 150 Start & Stop | EZ 02/2015
Renault Laguna III Grandtour GT 2.0 dCi FAP | EZ 05/2009 | Webasto Standheizung [Verkauft 07/2015]
semmel1988
Raststättenparker
Raststättenparker
 
Beiträge: 286
Registriert: Sonntag 26. Mai 2013, 14:01
Wohnort: Apolda

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon MegaLagu » Freitag 5. April 2019, 12:44

Hallo
Das Meiste ist von den Vorrednern schon gesagt und ich kann auch nur bestätigen, aber
"Allerdings ist die Verarbeitungsqualität unter aller Sau,"
halte ich für deutlich zu hart bewertet.

Allradlenkung und Glasdach bringen mir deutlich mehr Lebensqualität.
genau diese Ausstattung hat mein Laguna nicht, sonst "volle Hütte"

Der Motor kann locker mehr als das Doppelte von dem was er jetzt drauf hat.
Bin mit meinem immer noch glücklich auch nach der km-Leistung, s. Signatur.
Laguna_3 Grandtour 2,0dCI 173PS 'Initiale' + Carminat3/abn.AHK/Airbag hinten/Heckfenster separat aufklapp./ Reifendrucküberwachung/Trennnetz >mit nun selbst gefahrenen über 300'000km
Aprilia Shiver 750 ABS über 44'000km
Benutzeravatar
MegaLagu
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 921
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:29
Wohnort: geographischer Mittelpunkt Hessens

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon GeorgW » Freitag 5. April 2019, 14:46

"Unter aller Sau" ist natürlich meine persönliche Einschätzung lol

Fakt ist das ich halt doch sehr erstaunt bin wie eine bekannte Automarke sein Topmodell vom ersten bis zum letzten Fahrzeug mit soviel knarzendem Plastik bestückt das die Händler auf Jahre beschäftigt sind das weitestgehend zu eliminieren. Das habe ich noch bei keinem Auto so erlebt.

Ich fahre meinen Laguna ja auch noch, aber als Interessent sollte man darauf achten ob man damit leben kann.

https://www.youtube.com/watch?v=xEZ7v4xqsWw
https://www.youtube.com/watch?v=NeAWV3Fx4X8
https://www.youtube.com/watch?v=KLFRnWTdMDM
https://www.youtube.com/watch?v=nufBnCCFlew
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 805
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon BlueLion205 » Freitag 5. April 2019, 16:23

MegaLagu hat geschrieben:
Allradlenkung und Glasdach bringen mir deutlich mehr Lebensqualität.
genau diese Ausstattung hat mein Laguna nicht, sonst "volle Hütte"

Schiebedach und Sitzheizung hab ich ganz oben auf meiner Anforderungsliste. Beim 308 mit Glasdach hätte ich schweren Herzens auf die Öffnung verzichtet. Aber der Laguna fährt sich einfach schöner UND hat das Schiebedach. Oh und kein Leder! Das hab ich im Jaguar und im Arbeitsauto und das will ich nie wieder. Man schwitzt auf Langstrecken wie ein Schwein.
Navi ist nett, aber für mich verzichtbar.

Heute hab ich es leider nicht zum Händler geschafft. Wollte eigentlich auf Arbeit in meiner Pause vorbeifahren. Hoffentlich schaffe ich es morgen!
BlueLion205
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 02:44

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon BlueLion205 » Samstag 6. April 2019, 17:03

Ich war vorhin nochmal beim Händler und hab mit ihm gequatscht: Er prüft und macht das Motorlager und den Keilrippenriemen, frischen Service, Winterräder und die Garantie bekomme ich auch. Wird auch alles schriftlich festgehalten. Haben die Sache per Handschlag besiegelt!
Jetzt muss nur noch die Finanzierung hinhauen. Das wird nochmal haarig. Bin noch nicht lange beim aktuellen Arbeitgeber. Santander und die üblichen Verdächtigen wollen drei Lohnabrechnungen, die ich noch nicht bieten kann. Forsche schon fleißig nach Alternativen. Wird schon schief gehen! :fro:
BlueLion205
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 02:44

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon friesenotti » Sonntag 7. April 2019, 14:25

Keilrippenriemen mit allem was dazu gehört (Scheiben, Rollen usw.) unbedingt das richtige Öl nach Renault Norm RN720 für Partikelfilter.
Laguna 3, DCI 2.0 180 GT , 12/2011,
friesenotti
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2014, 06:32

Re: Kaufberatung GT 2.0dci

Beitragvon BlueLion205 » Montag 8. April 2019, 15:48

Danke für den Hinweis! Ich gehe davon aus, dass er das weiß. Über die Hälfte seiner Autos auf dem Hof sind Renault/Dacia.
BlueLion205
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 02:44


Zurück zu Sonstiges zum Laguna III

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast