Bremsleitungen wechseln

hier geht´s rund

Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Fred59 » Samstag 17. Oktober 2015, 18:59

Hallo miteinander,
beim Räderwechsel habe ich heute bemerkt, dass vorn fahrerseitig hinter dem Radkasten die beiden Bremsleitungen arg korrodiert sind. Eine geht zum linken Vorderrad, die andere wohl zum rechten.
Bestellen kann ich mir nun welche aus Kunifer, zugeschnitten aber nicht geformt. Da tun sich mir Fragen auf, da ich so etwas noch nie tauschen musste.
Ist das machbar ohne Hebebühne?
Welche weiteren Teile sollte ich gleich mit einkaufen, damit der Wechsel zügig vonstatten gehen kann?
Welche Stolpersteine erwarten mich beim Wechsel?
Bin dankbar für Hinweise, wenn jemand diese Leitungen schon mal ausgewechselt hat.
So weit ich sehen konnte, betrifft das Problem wohl nur diese beiden Leitungen.
Laguna1 Ph. 2 2.0 16V F4R Concorde
Twingo1 1.2 D7F Enjoy
Benutzeravatar
Fred59
Polizeiverarscher
Polizeiverarscher
 
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 14:34
Wohnort: Neugersdorf

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Fussgänger » Dienstag 20. Oktober 2015, 18:17

Sicher, dass die Leitungen getauscht werden müssen?

Rostendes ferritische Material "bläht" sich um das 8-fache seiner ursprünglichen Größe auf! Beim Anschauen kriegt (der Laie) deshalb oft unnötig einen Schreck, weil es wirklich dramatisch ausschaut.
Willst Du es nicht zuerst mit Schleifpapier und Fett versuchen? Für Bremsleitungen gibt es spezielles Schutzfett. Kannst ja mal ein Foto von den Bremsleitungen hier reinstellen.

Ich habe kein Problem, eine Auspuffanlage, die Bremsen, die Bremsleitungen und alles was exakt auf der Gegenseite des Daches ist, mit dem/den Wagenheber/n von unten zu reparieren. Obwohl - ich habe den Vorteil, dass ich erst 63 Jahre alt und deshalb noch relativ fit, schlank und gelenkig bin.

Dass Du das Fahrzeug mit Unterstellböcken sicherst, sobald angehoben und der Originalwagenheber nur ein Spielzeug ist, ist ja klar? Hydraulikwagenheber in brauchbarer Qualität gibt es bei LIDL, ALDI, OBI oder Ebäähhh usw. ab ca. 35,-
Die anderen Verkehrsteilnehmer sind mit den Jahren besser geworden; immer mehr weichen mir immer schneller aus!

Laguna I / Phase 2: 1,6 16V Grandtortour / K4M
Volvo S40: 2,0 16V / N7Q - B4204S
Fussgänger
Kofferraum Ausbauer
Kofferraum Ausbauer
 
Beiträge: 1014
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 18:03
Wohnort: Würzburg

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Fred59 » Donnerstag 22. Oktober 2015, 06:19

Hallo,
lieber wäre mir schon, diese Leitungen wären gewechselt, zumal da noch ein großer unsichtbarer Bereich kommt bis zum rechten Vorderrad.
Anbei mal Bilder.

Bremsleitung VL 2.JPG


Bremsleitung VL 1.JPG
Laguna1 Ph. 2 2.0 16V F4R Concorde
Twingo1 1.2 D7F Enjoy
Benutzeravatar
Fred59
Polizeiverarscher
Polizeiverarscher
 
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 14:34
Wohnort: Neugersdorf

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Fussgänger » Donnerstag 29. Oktober 2015, 09:50

Diese Leitungen wegzuschmeißen, ist ja wohl ein Witz.

Und wenn Du vom "unsichtbaren Bereich bis zum rechten Vorderrad sprichst", mußt Du überlegen, wie Du in einem unsichtbaren Bereich den Austausch vornimmst. Durch Zauberei geht es nicht, aber durch Hinschauen - dann nämlich, wenn man sich unters Auto legt. Aber in diesem "unsichtbaren" Bereich rosten die Leitungen sowieso am wenigsten.

Schau lieber mal, wie es an der Hinterachse aussieht.

Mit den Leitungen lt. Deinen Bildern würde ich sogar ruhigen Gewissens zum TÜV fahren, ohne auch nur einen Streich daran zu machen.

Geh statt dessen lieber mal mit Owatrol an den Rostbatzen von Hilfsrahmen (und vermutl. noch ein paar Roststellen am Unterboden/Heckblech/Hinterachse, vordere Längsträger) ran.
Die anderen Verkehrsteilnehmer sind mit den Jahren besser geworden; immer mehr weichen mir immer schneller aus!

Laguna I / Phase 2: 1,6 16V Grandtortour / K4M
Volvo S40: 2,0 16V / N7Q - B4204S
Fussgänger
Kofferraum Ausbauer
Kofferraum Ausbauer
 
Beiträge: 1014
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 18:03
Wohnort: Würzburg

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Fred59 » Freitag 6. November 2015, 10:39

Nein, das ist kein Witz. Diese Leitungen wurden schon vor zwei Jahren zur HU bemängelt.
Ich werde mich mal dran machen, diese beiden Bremsleitungen zu tauschen. Muss ich etwas beim Entlüften beachten wegen dem ABS? Und welche Reihenfolge gilt hier?
Kann ich beim Entlüften das Bremspedal treten oder muss ich an der Radnabe saugen?
Laguna1 Ph. 2 2.0 16V F4R Concorde
Twingo1 1.2 D7F Enjoy
Benutzeravatar
Fred59
Polizeiverarscher
Polizeiverarscher
 
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 14:34
Wohnort: Neugersdorf

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Taxi_Hoot13 » Freitag 6. November 2015, 12:45

Ohne Entlüftung Geräte brauchste 2 Mann. Anfang ist die längste leitung. Also hinten rechts dann nach links nach vorne rechts dann links.
Beim entlüften auch drauf achten das der Behälter nicht leer läuft sonst gehts von vorne los da er dann Luft ins System drückt.
Laguna 1 phase2 Grandtour Concord V6 Schalter Erweiterungen zum Initiale Grandtour
HP 500 mit aufbau
K56 Schlafhänger
Benutzeravatar
Taxi_Hoot13
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 12:28
Wohnort: Brandeburg an der Havel

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Fred59 » Freitag 13. November 2015, 20:09

Ich habe den Laggi aufgebockt und mir den Bremsleitungsverlauf nach rechts vorn betrachtet. Wenn die neue den gleichen Verlauf haben soll, dann muss man wohl den Motor und die Lenkung herausnehmen ...
Also habe ich entfettet, mit Schleifleinwand die schlechten Stellen entrostet, mit Fertan neutralisiert, abgewaschen, Metalllack drauf und zuletzt Fluidfilm NAS. Und heute habe ich die HU-Plakette bekommen.
Nur ein geringer Mangel ist die geringfügige Einschränkung der Freigängigkeit der hinteren Radbremsen, sonst nichts :KLINIK: :Cola2:
Laguna1 Ph. 2 2.0 16V F4R Concorde
Twingo1 1.2 D7F Enjoy
Benutzeravatar
Fred59
Polizeiverarscher
Polizeiverarscher
 
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 14:34
Wohnort: Neugersdorf

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Taxi_Hoot13 » Samstag 14. November 2015, 01:13

Ich hatte meine auch vor ner Weile neu gemacht. Unten ist eine Verbindung die Leitungen sind etwa 2.80m lang. Hatte mein gewechselt da die sich fertig waren.
Nervivig ist die Kurve Anfang Hinterachse aber sonst gehts gut mit ner Bühne.
Laguna 1 phase2 Grandtour Concord V6 Schalter Erweiterungen zum Initiale Grandtour
HP 500 mit aufbau
K56 Schlafhänger
Benutzeravatar
Taxi_Hoot13
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 12:28
Wohnort: Brandeburg an der Havel

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Fred59 » Montag 16. November 2015, 10:19

Hast Du da auch nach rechts vorn neu gemacht? Und was hattest Du da alles dafür ausgebaut?
Laguna1 Ph. 2 2.0 16V F4R Concorde
Twingo1 1.2 D7F Enjoy
Benutzeravatar
Fred59
Polizeiverarscher
Polizeiverarscher
 
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 14:34
Wohnort: Neugersdorf

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Taxi_Hoot13 » Montag 16. November 2015, 10:30

Ich hab nur die rund 5,60m nach hinten erneuert und vorne links.
Nachts ist etwas schwierig da diese über Rahmen glaube unter der Servolenkung läuft. Daher arbeits intensive.
Laguna 1 phase2 Grandtour Concord V6 Schalter Erweiterungen zum Initiale Grandtour
HP 500 mit aufbau
K56 Schlafhänger
Benutzeravatar
Taxi_Hoot13
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 12:28
Wohnort: Brandeburg an der Havel

Re: Bremsleitungen wechseln

Beitragvon Fussgänger » Samstag 21. November 2015, 19:03

Du mußt doch eine Leitung, die bei der Fertigung im Automobilwerk als 3-Meter-Stück eingebaut wurde, nicht auch als 3-Meter-Stück ersetzen. Der TÜV hat nichts dagegen, wenn Du mehrere kürzere Stücke einsetzt.

Du mußt, um v.r. oder h.r. zu richten n i c h t s ausbauen, zumindest mußten das hunderttausende andere Schrauber oder Werkstätten, die diese Leitung am Laguna sanierten oder ersetzten, auch nicht.
Die anderen Verkehrsteilnehmer sind mit den Jahren besser geworden; immer mehr weichen mir immer schneller aus!

Laguna I / Phase 2: 1,6 16V Grandtortour / K4M
Volvo S40: 2,0 16V / N7Q - B4204S
Fussgänger
Kofferraum Ausbauer
Kofferraum Ausbauer
 
Beiträge: 1014
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 18:03
Wohnort: Würzburg


Zurück zu Fahrwerk, Räder & Bremsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast