Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeicher

Wie geht das ? Wer kann mir mal helfen ? Woran liegt das ? Was ist da kaputt ?

Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeicher

Beitragvon Chris King84 » Montag 8. Juli 2019, 09:19

Ich habe aktuell folgendes Problem, dass mein Laguna 2,0 GT beim stärkeren Beschleunigen anfängt zu ruckeln. Es fühlt sich an wie Zündaussetzer.
Nun haben wir den Fehlerspeicher ausgelesen, hier ist aber nichts abgelegt. Jetzt ist es natürlich reines Rätselraten was getauscht werden muss.
Habt ihr schon mal von solchen Symptomen gehört? Habt ihr vielleicht eine Idee?
Laguna III 2.0 GT Bj 11/2008
Chris King84
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 23:45

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon Paseman » Montag 8. Juli 2019, 18:24

Zündkerzen, -spulen wie alt?
Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT mit Grundausstattung in Glacier-Blau
Fahrzeugstatistik:
- Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)
Benutzeravatar
Paseman
Lagunafreak
Lagunafreak
 
Beiträge: 487
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 13:30
Wohnort: Erfurt

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon drumtim85 » Montag 8. Juli 2019, 19:58

Kann auch am Klopfsensor, MAP Sensor, Ansaugtemperatursensor oder Lambdasonde liegen.

Am wahrscheinlichsten sind aber die Zündkerzen. Der Motor funktioniert nur mit NGK PFR7Z-TG. Der Elektrodenabstand muss auf 0,9 mm eingestellt werden.
Ich mag Quadrate lol
Benutzeravatar
drumtim85
Lagunaliebhaber
Lagunaliebhaber
 
Beiträge: 4113
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 11:11
Wohnort: Dresden

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon Chris King84 » Dienstag 9. Juli 2019, 13:25

Danke schon mal für die Antworten. Zündkerzen und Zünspulen sind seit mindestens 60000 Km drin bzw. 5 Jahre. Wann der Vorbesitzer hier einen Wechsel durchführen hat lassen, kann ich leider nicht sagen.
Beim diesjährigen Service hab ich mich nicht an die Zündkerzen rangetraut, da drumtim schrieb, dass die Stecker bei den Zündspulen gern abbrechen.
Und bei mir wäre definitiv was abgebrochen, ist immer so.

Sensoren kann ich mich auch fast nicht vorstellen, da hier vermutlich Fehler erzeugt werden müssten und hinterlegt werden.
Dann könnten es ja wirklich nur die Zündkerzen sein, wobei ich mich Frage, gibt es bei denen einen Zustand zwischen kaputt und ganz?
Da der Fehler ja nur unter Belastung auftritt.

Grüße Sebastian
Laguna III 2.0 GT Bj 11/2008
Chris King84
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 23:45

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon drumtim85 » Mittwoch 10. Juli 2019, 09:02

Da reicht schon der Verschleiß der Elektroden. Wenn der Abstand nicht mehr passt, gibt es Zündprobleme bei höheren Drehzahlen.

Mein Hinweis mit den Steckern war eigentlich nur so zu verstehen, dass man beim Abziehen vorsichtig sein soll und die Entriegelung sensibel betätigen soll. Dann passiert auch nichts.

Die Sensoren können es übrigens auch ohne Fehlermeldung sein. Eine Fehlermeldung bekommt man nur wenn das Steuergerät keine Möglichkeit mehr hat die Abgaswerte richtig einzuregeln.
Das wäre aber nur wichtig wenn die neuen Zündkerzen und evtl. Zündspulen nichts bringen.
Ich mag Quadrate lol
Benutzeravatar
drumtim85
Lagunaliebhaber
Lagunaliebhaber
 
Beiträge: 4113
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 11:11
Wohnort: Dresden

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon Paseman » Donnerstag 11. Juli 2019, 10:59

Die Stecker der Zündspulen erst richtig drauf drücken bevor man die Entriegelung betätigt. Hilft viel zu vermeiden.

Der Intervall der Kerzen ist übrigens ca. 50-60.000 Km. Meine waren nach 60.000 auch ziemlich fertig. Auch wenn es zum Glück noch keine Probleme gab.
Laguna 2 Ph II 2,0 16V Turbo GT mit Grundausstattung in Glacier-Blau
Fahrzeugstatistik:
- Ford Escort CL 1,4, 71 PS, Bj. '90 (35 TKm gef.) - R19 Ph I 1,7, 75 PS, Bj. '89 (70 TKm gef.) - R19 Ph II 1,8, 88 PS, Bj. '93 (130 TKm gef.)
Benutzeravatar
Paseman
Lagunafreak
Lagunafreak
 
Beiträge: 487
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 13:30
Wohnort: Erfurt

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon Chris King84 » Samstag 13. Juli 2019, 12:12

Ok, danke für die Tips. Werde die Zündkerzen mal tauschen und hoffen, dass dann alles wieder in Butter ist.
Laguna III 2.0 GT Bj 11/2008
Chris King84
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 23:45

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon Chris King84 » Donnerstag 8. August 2019, 12:59

Gute Nachrichten, es waren die Zündkerzen. Er läuft wieder super.
Laguna III 2.0 GT Bj 11/2008
Chris King84
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 23:45

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon Stefan84 » Donnerstag 8. August 2019, 15:05

Kleine Ursache, große Wirkung :)
Megane IV GT Grandtour TCe 205 EDC iron-blau
Clio IV 0,9 TCe 90 Limited perlmutt-weiß

Laguna 2 Ph. II GT GT, curacao-blau mit ABSOLUT voller Hütte
Laguna 2 Ph. 2 Turbo Initiale Paris
Laguna 2 Ph. 1 1,8 16V Privilege
Laguna 1 Ph. 2 1,6 16V Concorde
Laguna 1 Ph. 1 1,8 8V Concorde RT
Benutzeravatar
Stefan84
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6083
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 00:13
Wohnort: Thüringen

Re: Ruckeln bei Voll-/Teillast, kein Fehler im Fehlerspeiche

Beitragvon drumtim85 » Mittwoch 14. August 2019, 11:14

Super! :DAUMEN:
Ich mag Quadrate lol
Benutzeravatar
drumtim85
Lagunaliebhaber
Lagunaliebhaber
 
Beiträge: 4113
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 11:11
Wohnort: Dresden


Zurück zu Selbsthilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste