Sitzbezug kaputt

Sound, Navi, Sitze, Verkleidungen etc.

Re: Sitzbezug kaputt

Beitragvon Tjark » Montag 24. März 2014, 12:02

Darf ich fragen, wie viele Kilometer du mittlerweile mit deinem Auto gefahren bist?

Würde bei mir dann sicherlich auf´s Echtleder hinauslaufen....
Laguna 3 GT GT | 175 PS Diesel | Bose | Gordini Blau 8)
07/2014 ca. 88.000km
Tjark
Waschstraßendauergast
Waschstraßendauergast
 
Beiträge: 196
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 15:16

Re: Sitzbezug kaputt

Beitragvon liberte » Montag 24. März 2014, 12:45

Ich hab jetzt 117000km drauf.
Und schon genug Ärger mit dem Wagen gehabt.
Bis jetzt war Renault kulant gewesen. Hört jetzt wohl auf.
Für mich wird es der letzte gewesen sein.
Laguna 2.0 dci GT Grandtour Bj.2008
liberte
Lichthupe
Lichthupe
 
Beiträge: 64
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:45

Re: Sitzbezug kaputt

Beitragvon HLaguna » Montag 24. März 2014, 12:57

Magst du deine Erfahrungen hier viewtopic.php?f=37&t=8521
uns mitteilen? :)
Laguna 3 Grandtour GT/Bose symbiose
2.0 DCI - 150
Benutzeravatar
HLaguna
Polizeiverarscher
Polizeiverarscher
 
Beiträge: 347
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 22:53
Wohnort: Hanstestadt Lübeck

Re: Sitzbezug kaputt

Beitragvon liberte » Montag 24. März 2014, 14:18

Werde mal eine Liste dort einstellen.
Obwohl ich der Meinung, das die meisten Sachen nicht ordentlich von meiner alten Renault Fachwerkstatt abgearbeitet wurden.
Bin seit einem Jahr woanders und bin recht glücklich mit der Werkstatt.
Laguna 2.0 dci GT Grandtour Bj.2008
liberte
Lichthupe
Lichthupe
 
Beiträge: 64
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:45

Re: Sitzbezug kaputt

Beitragvon GeorgW » Montag 24. März 2014, 17:44

HLaguna hat geschrieben:
chnuby hat geschrieben:
Das problem mit den Klappernden Heckscheiben haben aber nicht nur Renault


Wiederum muss ich mich Fragen: Braucht man das überhaupt. Braucht ihr das die welche es besitzen?



Ich hab meine gerade erst auseinandergebaut, und geguckt wo bei mir das Problem war:

Das Schloss für die Heckscheibe!

Ausbauen, Unterlegscheiben dazwischen, Schloss selber einfetten, und tadaa :) Kein Knacken mehr :)

Bei mir hats bei jeder Bodenwelle geknackt, ohne Musik war das nicht mehr zu ertragen :)


Ich habe mir das bei meinem auch mal angesehen. Der Grund ist wohl tatsächlich das im Schloss hart auf hart trifft. Der Fangbügel ist aus Metall und der Schlossschnapper aus Hartplastik.
Im Stand bei geschlossener Scheibe kann man Druck auf die Scheibe ausüben und spürt sehr gut (und sieht es auch), wie sie nachgibt.
Bei Bodenwellen tut sie das eben auch, und beim zurückfedern knallt dann der Fangbügel gegen den Schnapper. Ich weiß nicht ob das weitere Vorspannen der Scheibe durch tiefersetzen des Schlosses nicht mal zu einem Glasbruch führen könnte.
Habe den Bügel zur Geräuschdämmung mit etwas Isolierband umwickelt, hält eine Weile, da ich die Scheibe eigentlich nur beim waschen öffne, um das Wasser rauszubekommen.
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 844
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Sitzbezug kaputt

Beitragvon HLaguna » Montag 24. März 2014, 18:58

Sicherlich mus darauf geachtet werden, dass die Scheibe nicht zu stark unter Spannung steht!

Noch etwas wichtiges:
Wenn ihr das Schloss ausbauen solltet, und wieder einbaut: Achtet darauf, dass die Heckklappe aus Kunstoff ist!
Wenn ihr die Schrauben überdreht, ist Feierabend und nichts mehr mit Gewindeschneiden!
Laguna 3 Grandtour GT/Bose symbiose
2.0 DCI - 150
Benutzeravatar
HLaguna
Polizeiverarscher
Polizeiverarscher
 
Beiträge: 347
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 22:53
Wohnort: Hanstestadt Lübeck

Re: Sitzbezug kaputt

Beitragvon toschef » Freitag 13. November 2015, 11:14

Hallo zusammen,

ich hatte mit meinem 5 Jahre (davon 1 Jahr in meinem Besitz - also gebraucht gekauft) alten Laguna 3 Grandtour GT auch das Problem, dass die linke Seitenwange am Fahrersitz aus Kunstleder eingerissen war, also mehrere Risse im Obermaterial, das Gewebe darunter war noch intakt.
Also hier gelesen, danach zum Freundlichen, und der sagte mir, da solle ich mich lieber direkt am Renault wenden.
Daraufhin über die Renault-Deutschland-Homepage den Kontakt gesucht und mein Problem geschildert. Es gab von denen noch einige Abfragen bezüglich Verkaufsautohaus und Pflegeautohaus etc. Nach 2 Wochen rief mich dann ein Service-Mensch von Renault Deutschland an und schlug mir vor, die Hälfte der Kosten für einen neuen Sitzbezug (650€) zu bezahlen, das betreuende Service-Autohaus von mir wolle auch noch 50€ drauflegen, also blieben noch 275€ für mich übrig. Das war mir aber zu teuer, und so schlug ich diesem Menschen in großer Ferne vor, selbst eine Reparatur mittels Sattler vornehmen zu lassen und mir dann diese Kosten zu erstatten, da die ja immerhin 325€ ohnehin locker machen wollten.
Damit war Renault einverstanden, sie wollten nur einen Kostenvoranschlag haben, dieser belief sich auf 215€.
Also wieder hin zum Sattler, und nach einem halben Tag war am Fahrersitz ein Stück farblich passendes Echtleder eingearbeitet, welches nach Aussage des Sattlers vermutlich das ganze Auto überleben wird :D
Die Rechnung habe ich dann wieder unkompliziert per Mail an Renault gesendet, welche innerhalb von 1 Woche den Betrag auf mein Konto überwiesen haben.

Insgesamt: Bin sehr zufrieden und hätte vorher nicht erwartet, dass alles so problemlos funktioniert (Zusage der Kostenübernahme war mündlich).

Ich hoffe, dem einen oder anderen hier Mut gemacht zu haben, eine freundliche Anfrage lohnt sich meist.

Die Adresse war: dialog.deutschland@renault.de
Meine Vorgangsnummer: 4-01014243
-->falls sich der eine oder andere mal drauf berufen will

Liebe Grüße

toschef
toschef
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 13. September 2014, 15:53

Vorherige

Zurück zu HIFI, Multimedia, Innenraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast