Getriebe prüfen

Motor & Elektronikprobleme etc.

Getriebe prüfen

Beitragvon chief2000 » Montag 6. September 2021, 09:11

Hallo liebe Freunde, ich besitze einen Laguna III aus BJ 2015, 2.0dci 173 PS mit Automatikgetriebe, 210000km.
Bis vor einem Jahr lief er wirklich prächtig dann fingen die Probleme an.
Chronologische Reihenfolge:

Als erstes schaltete er immer wieder in in das Notprogramm.
Immer mit den Fehlermeldungen: Getriebe prüfen, Servolenkung prüfen, Tempopilot prüfen, ESC prüfen.
Ging dann nach einem Neustart immer weg. War am Anfang nur sehr selten.

Als nächstes fiel die Kraftstoffförderpumpe aus. Sprich er ließ sich nicht mehr starten. Dauerte einige Zeit bis ich den Fehler gefunden habe.
Interessanterweise habe ich damals nur die Kontakte am Stecker gereinigt und seitdem läuft diese wieder...

Seit einem Monat schaltet er teilweise sehr hart und spät. Ist aber nicht immer so.

Letzte Woche wurde ein Xenon Brenner defekt.

Seit Gestern allerdings das größte Problem:
Er schaltet wieder in das Notprogramm.
Fehlermeldungen: Getriebe prüfen, Servolenkung prüfen, Tempopilot prüfen, ESC prüfen, Abgasanlage prüfen.
Ist bei Neustart kurz weg, sobald er aber schalten will springt er wieder in das Notprogramm. Er schaltet dann auch nicht mehr.
Was auch dazu kommt ist dass mit dem Notprogramm auch die Navigationseinheit kurz weg ist und neu startet.

Meine Frage: Wie würdet ihr am besten vorgehen?
Getriebespülung? (wurde noch nie gemacht)
Beim Freundlichen fragen?

Irgendwie werde ich bei den ganzen Fehlern auch den Gedanken nicht los dass es sich dabei um ein Masseproblem handelt....

Danke für eure Mithilfe!!
chief2000
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 19:40

Re: Getriebe prüfen

Beitragvon Laguna-GT » Freitag 10. September 2021, 18:51

Klingt für mich nach einem elektrischen Problem, bei einem mechanischen würdest du seltsame Geräusche hören beim Schaltvorgang; hatte vor Kurzem fast identische Symptome, da wars der Abgastemp-Sensor, der gesponnen hat.
Notlauf und das mit dem Navi hatte ich zwar nicht, aber sonst identisch. Teilweise hat der so hart geschalten, dass ich dachte, der Wandler löst sich gleich in seine Bestandteile auf!

Wenn das der M9R Motor ist, wünsch ich Dir viel Spaß beim Suchen nach einer 2. Öffnung für die Spülung... Die gibt´s nämlich nicht. Nur eine Überlaufschraube unten, in der eine Hülse steckt.
Habe meinen Renault Händler gefragt, wie sie dann das Getriebeöl wechseln, darauf Er: Wir machen unten die Überlaufschraube auf, dann kommt ca. ein halber Liter Öl raus, den füllen wir wieder auf und gut. Habe mir sogar extra die Getriebegehäusedeckel-Dichtung für 70 Flocken neu bestellen lassen, damit ich für den Notfall gerüstet bin, aber selbst das hätte nicht das gewünschte Ergebnis gebracht. Es ist zum Verzweifeln, was manche Hersteller für einen Murks zusammen schustern.

Ich hatte Kontakt zu einem Ölhersteller, (der sein eigenes Öl mischt und verkauft) der unsere Werkstatt belieferte. Dieser hatte ein Spülgerät, das er mir inkl Support und neuem Öl überlassen hat zur Spülung.
Den habe ich dann irgendwann dazu gerufen, weil ich ums Verrecken keine zweite Öffnung fand.
Wir haben nach 2 Stunden Suche zu dritt, und dem halben zerlegten Motorrraum dann aufgegeben, und das Öl eben drin gelassen.

Wenn du also Pech, und den genannten M9R Motor hast, ich trauere mit Dir!
Grüße
Laguna-GT

---------------------------------------
Laguna 3 Grandtour 2.0 dCi 175
Bose-Edition, BPC2-Powered
Benutzeravatar
Laguna-GT
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 736
Registriert: Donnerstag 7. November 2013, 14:17
Wohnort: Trostberg a.d. Alz

Re: Getriebe prüfen

Beitragvon MaxMustermann » Montag 13. September 2021, 19:41

Das ist Quatsch ... bei einem Wander gibts bei den allermeisten defekten (eigentlich bei keinem) mechanische Geräusche beim schalten.
Defekte sind meist kaputte oder verdreckte hydraulik-Komponenten oder verschlissene (rutschende) Schaktelemente (= Lamellenkupplungen).

Elektrischer Fehler mit Notlauf kann trotzdem sein - dann lässt er ggf. allen Schaltkomfort weg, kaputt geht da aber nichts.
Hier hilft nur Fehler mit geeignetem Gerät (am besten Renault Clip) auslesen und bewerten ... kann jeder mögliche defekt sein, der zum Notlauf führt.

Defekte Kraftstoffpumpe und Xenon-Brenner sind davon losgelöst zu betrachten, das hat nichts miteinander zu tun.
MaxMustermann
Raststättenparker
Raststättenparker
 
Beiträge: 262
Registriert: Dienstag 8. April 2014, 14:39

Re: Getriebe prüfen

Beitragvon Laguna-GT » Sonntag 19. September 2021, 16:41

Was ist Quatsch?
Grüße
Laguna-GT

---------------------------------------
Laguna 3 Grandtour 2.0 dCi 175
Bose-Edition, BPC2-Powered
Benutzeravatar
Laguna-GT
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 736
Registriert: Donnerstag 7. November 2013, 14:17
Wohnort: Trostberg a.d. Alz


Zurück zu Motor, Getriebe, Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste