Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Motor & Elektronikprobleme etc.

Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Montag 18. November 2019, 17:40

Hallo zusammen :D ,
da ich froh war das es zu meinem Fehler ein Thema gab, das man es schnell beheben kann.
viewtopic.php?f=14&t=11936

Aber leider zu früh gefreut!

Problem:
Bei mir ist es genauso, dass bei Temperaturen von unter 7°C der Motor nicht sofort angeht und wieder ausgeht und erst beim zweiten/dritten Versuch angeht.
Siehe: https://netzr.de/private/videos/aT4cF5i/
Und danach ohne Probleme läuft, ich kann 5 Meter fahren Motor aus machen und wenn ich ihn starte geht er sofort wieder an, nur wenn ich mind. 7-8 Stunden warte und es bleibt unter 7°C habe ich wieder das Problem, was „sundriver“ in seinen Beitrag (siehe oben) schreibt, bzw. in mein ersten Video.

Was wurde gemacht:

- Auslesen OBDII (via Can Clip), kein Fehler vorhanden.
- Starten des Motor mit halb und durchgedrückten Gaspedal
- Mehrfach hintereinander die Zündung an und aus gemacht und dann gestartet

Auslesen folgender Sensoren, via Delphi, sah soweit in Ordnung aus:
- Kühlflüssigkeits-Temperatur-Sensor
--> Bei einer Außentemperatur von 4°C (abgelesen vom Navi System), zeigt er 6°C an

- Lufttemperatursensor
--> Bei einer Außentemperatur von 0°C (abgelesen vom Navi System), zeigt er 2°C an

- Luftmassenmesser
-->Mit den Wert kann ich nicht viel anfangen, sobald der Motor an ist, verändert sich die Werte
glaube die Ausgabe war mg/Hub bei betätigen das Gaspedal steigt auch die Luftmenge

- elektrischen Drosselklappeneinheit
-->Stellung geprüft und verändert sich, bei ausgeschaltete Motor (nur auslesen)

Austausch folgender Komponente:
- Autobatterie
- Nockenwellen-Stellungssensors

Und was ich vermutet hätte, dass es daran liegt:
- Kurbelwellenpositionsgebers
Alles neu eingelesen über Clip

Alles ohne Erfolg.

Geplant ist in dieser Woche:
- Austausch der Zündkerzen + Zündspulen

So weit so gut.

Aber als ich heute das Auto gestartet habe, wollte er gar nicht mehr anspringen, ich brauchte 6 Versuche und heute hat er geleiert ohne ende, was ich bis dato nicht kannte, siehe https://netzr.de/private/videos/WaM0Yjy/

Meine Frage ist jetzt: Kann es auch an der Kraftstoffpumpe liegen? Das nach einer gewissen Zeit das Benzin zurückläuft in den Tank und den Druck nicht hält?

Oder eine andere Idee woran es liegt :idea:
- Ölwechsel war vor 8 Monaten
- Tanke normales Super E5
- Auto ist ohne LPG (3333 AVG)
- Problem seit 2 Wochen
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon kitt2011 » Dienstag 19. November 2019, 06:19

Habe mal dein anderes Thema durchgelesen.

Nockenwellen UND Kurbelwellensensor schon getauscht und abgeglichen Via Clip?
Wenn du das Clip hast, einmal vernünftige Fehlerauslese bitte.

Klingt für mich als wenn er nicht (richtig) Zündet.
Würde den LMM, und die beiden Lambdasonden abziehen. Wenn die ab sind läuft er zwar im Notprogramm aber wenn er läuft weißt du, dass was mit den werten von ein der 3 Sensoren nicht funktioniert.
Benutzeravatar
kitt2011
Waschstraßendauergast
Waschstraßendauergast
 
Beiträge: 142
Registriert: Donnerstag 6. April 2017, 07:23
Wohnort: Göttingen

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon GeorgW » Dienstag 19. November 2019, 17:43

Als ich einen Benziner fuhr (Opel) hatte ich ein ähnliches/gleiches Problem. Es könnte der Luftmassenmesser (LMM) sein. In dem Fall müssten die Trimmwerte, die man ebenfalls mit einem OBD-Adapter auslesen kann, weiter von Null entfernt sein. Also prüfe mal ob du Trimmwerte auslesen kannst. Meistens bezeichnet mit "Long trimm" und "short trimm". Wenn vor allem der Wert von long trimm ausschlägt (10% oder so) erfasst der LMM nicht mehr die korrekte Luftmenge und es wird zu wenig Kraftstoff eingespritzt und gerade der Kaltstart macht Probleme. Das wird dann normal immer schlimmer bis gar keine Regelung mehr erfolgt und irgendwann auch die OBD-Lampe angeht.

Meistens kann man zum testen auch den Stecker vom LMM abziehen und starten. In der Regel sind dann feste Werte hinterlegt die zur Berechnung herangezogen werden und er springt besser an, allerdings wird auch die OBD-Lampe angehen da ja der Sensor "fehlt". Muss dann wieder gelöscht werden bzw. verschwindet nach einer Anzahl von Fahrzyklen von alleine.

Die Lambdasonde(n) spielen beim Kaltstart keine Rolle.
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 861
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Dienstag 19. November 2019, 19:05

Danke für eure Hilfe! :D
Nockenwellen / Kurbelwellensensor wurde via Clip erfasst.
Werde morgen mit Clip nochmal Fehlerauslesen.

Zudem gibt es bei Can Clip eine Record Funktion, so das ich morgen das Verhalten des LMM aufzeichnen und auswerten kann.

Sobald ich was habe, gebe ich es weiter.
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Mittwoch 20. November 2019, 19:04

Auslesen via Clip: 0 Fehler gespeichert

Ich habe heute versucht über Clip den LMM aufzuzeichnen, ist aber eine Katastrophe, ich kann da jeden Mist abfragen von Ethanol Gehalt bis zum drücken des Start/Stop Knopfes, aber die Auswahl LMM habe ich nicht gefunden, habe das genommen, was ich für plausibel halte, wer konnte ahnen das „Konformitat Einlassdruck“ nichts mit LMM zu tun hat.
Bei der Grafik mit den mehreren Diagrammen ist der Motor beim zweiten Versuch erfolgreich gestartet.
https://www.bilder-upload.eu/bild-ca06c ... 3.jpg.html

Aber, da ich noch ein anderes Diagnosegerät habe, konnte ich den LMM messen in der Einheit g/sec, Motor startete beim 3. Versuch. In den Phasen wo ich eingegriffen habe (Gas gegeben) habe ich markiert.
https://www.bilder-upload.eu/bild-691c5 ... 8.jpg.html

Um dem LMM auszuschließen, würde ich den auch in nächster Zeit austauschen.

Morgen ziehe ich den Stecker vom LMM ab um das zu testen.

//Es ist ein größer Aufwand hier Bilder hochzuladen, als den Kurbelwellenpositionsgebers auszutauschen, deswegen sind die Bilder auf einer externen Plattform
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon MegaLagu » Mittwoch 20. November 2019, 22:31

Crudelis1 hat geschrieben://Es ist ein größer Aufwand hier Bilder hochzuladen, als den Kurbelwellenpositionsgebers auszutauschen, deswegen sind die Bilder auf einer externen Plattform

Kann man doch als Dateianhang. Schau wenn du einen Beitrag schreibst unten unter dem Textfeld "Dateianhang". Sind aber Größenbeschränkungen.

Ich nutze schon seit >8 Jahren: https://abload.de/
Habe dort viele meiner Fotos für Foren.
Laguna_3 Grandtour 2,0dCI 173PS 'Initiale' + Carminat3/abn.AHK/Airbag hinten/Heckfenster separat aufklapp./ Reifendrucküberwachung/Trennnetz >mit nun selbst gefahrenen über 300'000km
Aprilia Shiver 750 ABS über 50'000km
Benutzeravatar
MegaLagu
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 956
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:29
Wohnort: geographischer Mittelpunkt Hessens

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Freitag 22. November 2019, 16:47

Hallo,
ich wollte heute die Variante mit dem abziehen des Steckers, beim LMM testen, anscheinend hat mein Auto kein LMM nur ein primitives Luft Rohr, ohne Sensor.

I.d.R. kommt der LMM nach dem Luftfilter?
Wo ist meiner?

https://abload.de/image.php?img=2019112 ... 1rbk94.jpg
https://abload.de/image.php?img=2019112 ... 2hljf6.jpg
https://abload.de/image.php?img=2019112 ... 7ikjq2.jpg
https://abload.de/image.php?img=2019112 ... 385jdl.jpg
https://abload.de/image.php?img=2019112 ... 2y6kj2.jpg
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon GeorgW » Freitag 22. November 2019, 16:52

Laut Werkstatthandbuch gleich am Luftfilterdeckel mit 2 Schrauben angeschraubt, also auf dem 1. Bild rechts.
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 861
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Freitag 22. November 2019, 16:57

Das habe ich auch gedacht, weil die zwei Schrauben habe ich auch gefunden, aber war nur ein Plastik Rohr!
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon MegaLagu » Freitag 22. November 2019, 19:12

offtopic:

Bilder einfügen.
Wenn du die Fotos bei abload.de hochgeladen hast, wird dir unten in einem Feld der Link angezeigt.
Dies ist der Link Thumbnail für Foren (1) wo die Fotos dann gleich als "Briefmarken" (Thumbnail) im Beitrag zu sehen sind.

Bild - Bild - Bild - Bild - Bild

Klugscheiß-Modus: AUS lol

Zu deinem Problem kann ich leider nichts sagen. Habe ja meinen Diesel - und das ist auch gut so. :)
Laguna_3 Grandtour 2,0dCI 173PS 'Initiale' + Carminat3/abn.AHK/Airbag hinten/Heckfenster separat aufklapp./ Reifendrucküberwachung/Trennnetz >mit nun selbst gefahrenen über 300'000km
Aprilia Shiver 750 ABS über 50'000km
Benutzeravatar
MegaLagu
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 956
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:29
Wohnort: geographischer Mittelpunkt Hessens

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Freitag 22. November 2019, 19:43

Aber kann es sein das der Motor Standardwerte nimmt, da er den LMM nicht findet?

Benzinverbrauch liegt bei 8 L/100km, Motor läuft normal, rund, wenn er an ist. Keine Fehlermeldung im Clip/Delphi oder Warnleuchte an, Systemcheck beim Einstecken der Chipkarte zeigt auch „OK“ an.

Wenn es morgen wieder hell ist, schaue im hinteren Teil des Motorraum, ob da ein Kabel rumhängt.

Aber eins verstehe ich nicht, wo ich den „mass air flow“ gemessen habe, mit den 3 Starversuchen, wo hat er die Werte genommen?

Im Werkstatthandbuch: Habe explizit beim Motor M4R nachgeschaut und wird mit Sensor angezeigt, auch die Anleitung zum Aus-/Einbau ist ein Sensor vorgesehen, ich verstehe es nicht.

Auf dem primitiven Luft Rohr sind zwei Zahlenfolgen drauf (185873120R oder A13-00970), habe danach Online gesucht, aber kein Rohr von Renault gefunden.

Liegt hier fusch von anderen Werkstätten vor? Oder habe ich einen Denkfehler?


Bei den nächsten Bildern werde ich mit Thumbnail machen! Ich poste zu selten Bilder.
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon GeorgW » Freitag 22. November 2019, 19:44

Crudelis1 hat geschrieben:Das habe ich auch gedacht, weil die zwei Schrauben habe ich auch gefunden, aber war nur ein Plastik Rohr!


Hoffentlich auch ein Stecker an dem Plastikrohr :)

Wenn der Stecker nicht da drauf wäre wo er sein soll würde die OBD-Lampe leuchten.

Schau mal hier: http://www.catcar.info/renault/?lang=en ... PT0xM0Q%3D

Scheinbar kann an der Stelle der LMM sitzen oder eben nur das Rohr. In dem Fall bekommt er die Werte woanders her, z.B. ein MAP-Sensor?

Hier steht unter Nr. 1 Sensor Intake Air: http://www.catcar.info/renault/?lang=en ... AxMA%3D%3D
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 861
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Samstag 23. November 2019, 13:18

Danke @GeorgW für die Explosionszeichnung!

Ja, ich habe nur ein Rohr ohne Sensor, aber den MAP Sensor habe ich hinten am Motor gefunden und da der Sensor nur 20€ kostet und leicht zu erreichen ist würde ich den austauschen.
Bild

Im Werkstatthandbuch kein Wort zum Drucksensor dazu.
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon GeorgW » Samstag 23. November 2019, 13:55

Denk aber dran ich habe nach BT05 gefiltert. Wenn Du einen anderen Typ hast schau vorsichtshalber mit der richtigen Typbezeichnung nach.
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 861
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Sonntag 1. Dezember 2019, 08:51

Gestern wurde Zündspule + Zündkerzen gewechselt und der MAP Sensor wurde auch ausgetauscht.

Heute früh der Test, keine Verbesserung!
Motor sprang erst beim zweiten Versuch an.

Hat noch jemand eine Idee?
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon GeorgW » Sonntag 1. Dezember 2019, 11:27

Ich würde mir als nächstes die Kraftstoffversorgung ansehen. Ich kenne mich bei dem Motor nicht aus. Aber normalerweise läuft die Kraftstoffpumpe kurz an wenn man die Zündung einschaltet um einen gewissen Druck zu haben.
Da der Druck in der Regel nirgends gemessen wird läuft sie oftmals einfach eine programmierte Zeit, ein paar Sekunden, unabhängig vom Druck.
Wenn der Kraftstoff über mehrere Stunden tatsächlich soweit zurückfließt reicht das natürlich beim ersten Mal nicht und man muss 2 bis 3 Mal starten damit wieder genug Kraftstoff(-druck) da ist.
Die Ursache weiß ich nicht. Vielleicht gibt es irgendwo in der Zuleitung ein Rückschlagventli das nicht mehr richtig schließt (eventuell in der Pumpe).
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 861
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Montag 2. Dezember 2019, 09:15

Kann mir jemand folgende Information zur Verfügung stellen:

Da keines der Relais im Motorraum bei mir bezeichnet ist, welches Relais ist die Kraftstoffpumpe?

Geplant ist in der Woche auch den Kraftstoffdruck zu testen.
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Montag 2. Dezember 2019, 16:38

Wir haben die Rücksitzbank hochgeklappt und die Kraftstoffpumpe freigelegt.

Ergebnis: Sobald die Zündung an ist, reagiert die Kraftstoffpumpe. Morgen wird der Kraftstoffdruck getestet.
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon GeorgW » Montag 2. Dezember 2019, 17:08

Den müsste man dann ja vor dem ersten Start prüfen. Laut Handbuch muss man dazu aber ein T-Stück in die Leitung einsetzen. Wenn dem so ist müsste man den Versuchsaufbau einbauen (T-Stück und Manometer), laufen lassen, dann wieder 7 bis 8 Stunden warten und dann testen was bei Zündung an bzw. Starten angezeigt wird.

Soll = 3,5 bar
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 861
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Probleme beim Motor Start (im kalten Zustand)

Beitragvon Crudelis1 » Donnerstag 5. Dezember 2019, 20:16

Ein kurzes Update:

Nach Überprüfung des Kraftstoffdruck, wo das Auto über Nacht 10 Stunden stand, war auf der Leitung kein Druck mehr vorhanden, demzufolge fördert er bei jedem Start den Kraftstoff vom Tank zum Motor.

Der nächste Schritt ist jetzt eine neue Kraftstoffpumpe einzubauen und hoffen das Problem damit zu beheben.

Jetzt wollte ich in der Bucht oder bei anderen Online Händlern eine neue kaufen, für den Motor M4R 726!
Ich habe keine Pumpe gefunden nur für M4R 704, der einzige Unterschied zwischen den beiden ist das meiner Ethanol Tanken kann und zudem habe ich keine Ethanol Tankstelle in der Umgebung. Sonst ist es derselbe Motor, mit derselben Leistung/Eigenschaft.

Werde es mit der 704 Fördereinheit versuche, mal schauen was nach dem Einbau der Fehlerspeicher sagt.
Laguna III 2.0 16V M4R 726
Crudelis1
Eiskratzer
Eiskratzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:25
Wohnort: Erfurt

Nächste

Zurück zu Motor, Getriebe, Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste