Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Motor & Elektronikprobleme etc.

Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon blizz89 » Sonntag 28. Oktober 2018, 11:10

Guten Tag Leute,

Vor kurzem war ich zu einem Autohaus von Toyota gefahren, um meinen TÜV zumachen, inklusive der Abgasuntersuchung.
Nach einem Anruf des Autohauses, dass die AU nicht durchgeführt werden konnte, weil das Programm abgebrochen wurde (Renault ist dafür bekannt nach deren Aussagen; ja nee ist klar :roll: ). Ich brauchte das Auto an dem Tag wieder und wir vereinbarten einen Termin 2 Tage später.
Also gut, das Auto wieder entgegen genommen, alles schien noch in Ordnung. Ich fuhr vom Hof, machte paar Erledigungen und nach paar Starts und Stopps ging die Motorkontrollleuchte an (50km würde ich schätzen), nach weiteren ca. 3 Starts hing auch die Abgasleuchte an, mit den Hinweisen im Bordcomputer "Einspritzanlage prüfen" und " Abgassystem prüfen". Natürlich mit dem Autohaus gesprochen, die sagen sie hätten nur die AU machen wollen und haben nichts angefasst im Motorraum oder sonst wo.

Ok, habe dann den Fehler selbst ausgelesen mit einem günstigen obd Stecker und es kam der Fehlercode P0488, welcher mit dem AGR Ventil zusammen hängt.
AGR ausgebaut und ja, war sehr stark zugesetzt und verdreckt, allerdings nur der Bereich beim Ventil selbst. Drosselklappe bzw. Lufteinlassklappe waren nur leicht ölig, was ja normal sein dürfte.

Später noch zu Renault hingefahren (musste einen Termin für Tage später vereinbaren für das Auslesen :idea: , was am Ende keine 2 Minuten dauerte).
Selber Fehlercode DTC0488F6, nur andere Schreibweise. Der Text hierzu vom Clip "Positionsregelung des EGR Ventils" 1.Def

Allerdings hatte das Clip noch 2 sporadische Fehler hinterlegt: einmal DTC040915 (Stromkreis Geber EGR-Ventilstellung) und DTC012015 (Positionsgeber Lufteinlassklappe). Diese können laut Renault auch damit zusammenhängen, dass ich natürlich die Batterie für die Reinigung abgeschlossen hatte. Mit dem günstigsten obd Stecker sind diese anscheinend nicht feststellbar.

Nun meine Frage: gibt es eine Möglichkeit ohne Clip festzustellen, ob das AGR Ventil komplett hinüber ist?
Oder deutet der Fehler eventuell auf noch etwas anderes hin?
(Gereinigt habe ich das Ventil ja und den Fehler gelöscht, taucht aber sofort wieder auf bzw. erlischt gar nicht erst, zumindest der Werkstattschlüssel mit "Einspritzung prüfen"; Abgasleuchte kommt nach 3 Mal starten auch wieder)
Hatte hier auch schon gelesen, dass es Probleme mit dem Differenzdrucksensor bzw. den dranhängenden Schläuchen am DPF gibt, kann es auch diesen Fehlercode dann produzieren?

Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen. Vielen Dank im Voraus. :DAUMEN:
Zuletzt geändert von blizz89 am Sonntag 28. Oktober 2018, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Laguna III Ph. 1 Dynamique Limousine 2.0 dci 150PS/110kW Bj. 2007
Benutzeravatar
blizz89
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 22:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon blizz89 » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:32

Ganz vergessen zu erwähnen, er läuft im Notlaufmodus.
Und der TÜV muss ja auch noch gemacht werden, nur mit der Lampe an wird das ja nix. :KOPF:
Renault Laguna III Ph. 1 Dynamique Limousine 2.0 dci 150PS/110kW Bj. 2007
Benutzeravatar
blizz89
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 22:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon blizz89 » Mittwoch 31. Oktober 2018, 16:59

Hatte diesen Fehler keiner hier im Forum bisher?
Würde mich auch allgemein interessieren, ob der Fehler schon Mal vorkam und/oder die AGR/EGR Ventile selbst schnell den Geist aufgeben ?
Renault Laguna III Ph. 1 Dynamique Limousine 2.0 dci 150PS/110kW Bj. 2007
Benutzeravatar
blizz89
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 22:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon GeorgW » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:08

Nein, normalerweise hört man nichts negatives zum AGR-Ventil. Die AU ist ja ein rein passiver Test, von daher denke ich schon das in der Werkstatt ein Fehler passiert ist.
Nur welcher? Ich würde ein gebrauchtes AGR-Ventil einsetzen und sehen was passiert.
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 775
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon blizz89 » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:27

Danke erstmal für die Rückmeldung!

Wird bei der AU nicht auch ordentlich hoch gedreht, um die Abgaswerte zu prüfen? Und könnte dadurch etwas überlastet gewesen sein, weil, wie gesagt, danach ausgebaut und gereinigt, da ziemlich zugesetzt gewesen?
Hatte auch darüber nachgedacht, was die Werkstatt eventuell falsch gemacht haben könnte, aber es sollte ja lediglich die AU plus HU danach gemacht werden.

Hab mittlerweile ein neues AGR Ventil bestellt und werde sehen, ob es an der durchgebrannten Elektronik bzw. dem Stellmotor lag.
Gibt es eine Methode das AGR Ventil ohne CanClip zu testen für die Zeit bis das neue Teil kommt?
Renault Laguna III Ph. 1 Dynamique Limousine 2.0 dci 150PS/110kW Bj. 2007
Benutzeravatar
blizz89
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 22:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon GeorgW » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:55

Ja, es wird eine höhere Drehzahl für kurze Zeit gehalten, aber die erreicht man ja auch während der Fahrt. Das AGR setzt sich aufgrund der Abgasrückführung mit der Zeit immer zu, da ja der ganze Ruß auch da durchgeht.
Witzigerweise funktionieren sie inzwischen doch recht lange. Früher war das ein Wechselkandidat nach spätestens 100.000km.
Und ich habe schon ein paar Mal gelesen das es nach Auftreten von Fehlern gereinigt wurde, das aber nichts mehr hilft.
Vermutlich ist dann schon intern was kaputt, weil es sich nicht mehr richtig bewegen ließ. Wenn überhaupt müsste man das proaktiv reinigen, also bevor ein Fehler auftritt.

Ohne entsprechendes Testequipment wird man da nichts vernünftiges Testen können.
Ich habe beispielsweise neben CanClip noch ein "Max Diag Elite" von Autel, das so ziemlich für alle Marken alle Steuergeräte ansprechen kann und Echtzeitwerte liefert.
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 775
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon blizz89 » Mittwoch 7. November 2018, 02:08

Heute ist das neue Teil gekommen und ich habe es Mal direkt verbaut.
Und ich muss sagen, es ist besser geworden: Fehler p0488 ist weg, Notlaufeigenschaften auch weg. Allerdings ist ein neuer Fehler aufgetreten, diesmal p0409 Schaltkreis im Bereich 'A' vom AGR.

Hängt das mit dem neuen Ventil zusammen? Muss es angelernt werden? Renault Werkstätten sind sich nicht einig, die eine sagt ja, die andere meint es lernt sich selbständig nach einer gewissen Zeit an.

Laut Werkstatt-Handbuch soll man nach der Reparatur einige Prozeduren durchführen. Diagnose Tool anschließen, im Bereich Computer Einspritzung, dann Reparatur Modus, vor/nach Reparatur, AGR Ventil, abarbeiten der Prozeduren.

Kann mir jemand mit Clip sagen was da so alles steht ?
Oder weiß jemand was man nach dem AGR wechsel machen muss, um es eventuell selbständig anlernen zu lassen, falls das überhaupt geht?

Vielen Dank im Voraus!
Renault Laguna III Ph. 1 Dynamique Limousine 2.0 dci 150PS/110kW Bj. 2007
Benutzeravatar
blizz89
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 22:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon GeorgW » Mittwoch 7. November 2018, 17:24

Das ist schon möglich das es angelernt werden muss. Was ist es denn für ein Fabrikat? Manche "günstige" Zubehörteile liefern vielleicht auch nicht die vom Steuergerät erwarteten Werte.

Ob es angelernt werden muss oder sich sogar ggf. selbst anlernt weiß ich leider nicht.

Ich hatte vorher einen Opel mit elektronischem Gaspedal/Drosselklappe. Die Drosselklappe lernte sich tatsächlich selbst an, wenn die Zündung ein paar Minuten an war. Auf einmal bewegte sich die Klappe zwischen den Endlagen und war angelernt :) Kann man natürlich nicht pauschal sagen.
Hier schreibt einer es gäbe die Option "AGR neu einlesen" (3. Beitrag)
http://www.espace-freunde.net/forum/index.php/m/326420/
Laguna 3 Grandtour GT mit 2.0 dci FAP (150PS) EZ 3/2010, Carminat 3, AHK, Standheizung Eberspächer, CanClip 1.66
Benutzeravatar
GeorgW
Rennfahrer
Rennfahrer
 
Beiträge: 775
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 13:57
Wohnort: Mayen

Re: Fehlercode P0488 / DTC0488 nach abgebrochener AU

Beitragvon blizz89 » Mittwoch 7. November 2018, 18:13

Das Original Bauteil war von VDO Siemens, getauscht habe ich gegen ein Metzger AGR. Ist vllt nicht das teuerste, aber meist ist Metzger qualitativ im Mittelfeld.

Die günstigsten neuen haben bei ca. 80 euro angefangen und enden mit knapp 300 Euro , VDO (Siemens) ist auch eher oben angesiedelt, was das angeht.

Bei Renault ist man sich auch nicht einig was das anlernen angeht. Probiert habe ich bereits das Auto für ne Stunde von der Batterie zu nehmen und wieder anzumachen. Hatte leider keinen Erfolg gebracht.

Beim Laguna 3 müsste auch beides elektronisch sein, sowohl das Gaspedal als auch das AGR. Hatte mit Delphi den Gaspedal Sensor lesen können, Werte sind angestiegen mit durchdrücken des Pedals , schien also in Ordnung zu sein.

Laut Werkstatt Handbuch solle man im Clip ja nachschauen, was nach der Reparatur zu machen ist. Habe leider kein can Clip , deswegen kann ich es nicht machen. Interessiert mich aber sehr, ob da etwas zum anlernen steht. Würde einiges erklären.

Schaue mir das Forum noch genauer an demnächst, Motor sollte ja sehr ähnlich zum Laguna sein , beim Espace IV glaube ich.
Renault Laguna III Ph. 1 Dynamique Limousine 2.0 dci 150PS/110kW Bj. 2007
Benutzeravatar
blizz89
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 22:46
Wohnort: Bielefeld


Zurück zu Motor, Getriebe, Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste